Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Neusorg
Züchter unter Druck

In der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins zeichneten Vorsitzender Martin Schreyer (rechts) und Bürgermeister Peter König (links) Karl Lenhard für 15 Jahre Mitgliedschaft aus. Bild: öt
Vermischtes
Neusorg
13.04.2016
24
0

Treue und engagierte Mitglieder zeichnete der Kleintierzuchtverein Neusorg in seiner Jahreshauptversammlung aus. Im Züchterheim erhielt Christian Weißenberger für 20 Jahre eine Urkunde und die goldene Ehrennadel.

An Markus König, Gerhardt Kormann und Karl Lenhard ging eine Urkunde und die silberne Ehrennadel für 15 Jahre Mitgliedschaft. Vorsitzender Martin Schreyer bezifferte die Zahl der Mitglieder bei fünf Austritten und vier Todesfällen sowie einer Neuaufnahme auf 69 Personen. Erstmals fand eine Lokalschau nur mit Geflügel und Tauben statt. Bei dieser wurden die Vereinsmeister ermittelt. Daneben veranstaltete der Verein zwei Taubenmärkte und ein Preiswatten. Ebenso wurden Termine des Kreis- und Bezirksverbands besucht.

Einen Rückblick gab Zuchtwart Siegbert Rauch. Leider seien nur mehr drei Altzüchter aktiv. Diese hatten ihre Tiere gegen die Kaninchenkrankheit RHD impfen lassen und waren mit Erfolg bei überregionalen Ausstellungen präsent. Die rückläufigen Zahlen an ausstellenden Züchtern sah Rauch in den hohen Kosten und dem enormen Zeitaufwand bei bundesweiten Ausstellungen begründet.

Von 103 tätowierten Kaninchen sprach Zuchtbuchführer Stefan Söllner. Auf ein erfolgreiches Jahr blickte Harald Söllner für den verhinderten Zuchtwart für Geflügel und Tauben, Markus König, zurück. Sechs Aussteller hatten ihre Tiere bei der Lokalschau vorgestellt und wurden mit Meistertiteln und Verbandsprämien belohnt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.