Saubere Sache

Bürgermeister Peter König, Johannes Reiß, Dominik Korte und Reinhard Höcht (von links) machen sich vor Ort ein genaues Bild. Bild: hkö
Vermischtes
Neusorg
30.01.2016
32
0

Die Grundwasser- Reinigungsanlage auf dem Media-Gelände ist seit einigen Wochen in Betrieb. Bürgermeister Peter König machte sich ein Bild von den technischen Gegebenheiten.

In Begleitung des Verwaltungschefs waren der Vertreter des Sachgebietes Abfallrecht und Bodenschutz vom Landratsamt Tirschenreuth und der beauftragten Firmen. Die Planung und Überwachung der Sanierungsarbeiten liegen in den Händen von Johannes Reiß vom Ingenieur-Büro Rupp aus Neustadt am Kulm.

Wie Johannes Reiß ausführte, werden aus vier Brunnen zusammen circa 3,6 Kubikmeter Grundwasser pro Stunde entnommen und der mobilen Aufbereitungsanlage zugeführt. Das mit leichtflüchtigen halogenierten Kohlenwasserstoffen (LHKW) belastete Grundwasser wird durch eine Filtration über Aktivkohle neutralisiert und in einem unbelasteten Zustand dem Vorfluter in der Marktredwitzer Straße zugeleitet.

Auf Nachfrage von Bürgermeister Peter König wurde von den anwesenden Fachleuten bestätigt, dass keinerlei schädliche Bestandteile der Umwelt zugeführt werden. Der Vertreter der Betreiberfirma Züblin, Dominik Korte, informierte weiter, dass der gesamte Betriebsablauf der Reinigungsanlage einer dauerhaften Fernüberwachung unterliegt.

Bürgermeister Peter König zeigte sich von den Sanierungsarbeiten beeindruckt und brachte gleichzeitig seine Erleichterung zum Ausdruck, dass die Bemühungen zur Revitalisierung des Altlasten-Standortes "Media-Brache" erste Erfolge zeigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gemeinderat Neusorg (10)mediabrache (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.