"Schützenblut" Neusorg und "Siebenstern" Ebnath folgen auf den Plätzen
"Freischütz" trifft genau

Vermischtes
Neusorg
18.11.2016
6
0

Der Schützenverein "Freischütz" Grünlas ging als Sieger beim 38. "VG-Pokalschießen" der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg hervor. Auf der Anlage in Neusorg verwiesen die Sportschützen die Konkurrenz aus Pullenreuth auf Platz zwei. "Schützenblut" Neusorg konnte vor dem Schützenverein "Siebenstern" Ebnath die Bronzemedaille auf der eigenen Bbahn ergattern.

Bei der Siegerehrung konnte Schützenmeister Ralf Kastner unter anderem Bürgermeister Peter König, zweiten Gauschützenmeister von Schützengau Armesberg, Andreas Michl, und Ehrenschützenmeister Hans Englmann begrüßen. Kastner ließ den Werdegang des VG-Pokalschießens Revue passieren. Seit 1978 wird dieser Schießwettbewerb, abwechselnd bei den teilnehmenden Schützenvereinen veranstaltet. Der Schießmodus beinhaltet die Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Die besten acht Sportschützen kommen in die Wertung.

Insgesamt haben sich an den Schießständen 41 Sportschützen gemessen. 12 Sportschützen stellte "Freischütz" Grünlas, 8 "Siebenstern" Ebnath, 10 die Schützengesellschaft Pullenreuth sowie "Schützenblut" Neusorg. Die besten Schützen waren Anja Michl (Schützengesellschaft Pullenreuth, 386 Ringe), Marion Matt ("Freischütz" Grünlas, 381), Winfried Haas ("Schützenblut" Neusorg, 370) und Hubert Putzer ("Siebenstern" Ebnath, 354).

Abschließend bedankte sich Schützenmeister Ralf Kastner bei allen Sportschützen für die fairen Wettkämpfe, bei seinem Stellvertreter, Stefan Greger der für das Amt des Schießleiters verantwortlich zeichenete und bei Ehrenschützenmeister Hans Englmann für die Unterstützung. "Auch bei unserer Jugend möchte ich mich für die rege Unterstützung bedanken", so der Schützenmeister anschließend.

Bürgermeister Peter König überbrachte die Grüße der Gemeinde und gratulierte allen Sportschützen zu ihren Ergebnissen. Er wünschte allen Teilnehmern weiterhin eine ruhige Hand und ein klares Auge. Zusammen mit Schützenmeister Ralf Kastner überreichte das Gemeindeoberhaupt die Trophäen. Mit dem Hinweis, dass das 39. Pokalschießen" 2017 in der Gemeinde Pullenreuth ausgetragen wird, wurde auf das Wettschießen gemeinsam angestoßen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freischütz (8)Schützenblut (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.