Stellenkarussel dreht sich - Heinz Ruckdeschel im Vorruhestand
Mannschaftswechsel im Forstbetrieb Fichtelberg

Winfried Pfahler, Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg (links), verabschiedet seinen Stellvertreter Heinz Ruckdeschel in den Ruhestand. Bild: hfz
Vermischtes
Neusorg
19.03.2016
51
0

Fichtelberg. (gis) "Stühle rücken" im Forstbetrieb Fichtelberg: Heinz Ruckdeschel, der stellvertretende Betriebsleiter, geht in die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Sein Nachfolger Martin Hertel arbeitete schon bisher als Servicestellenleiter am Forstbetrieb. Ihm folgt in dieser Funktion Florian Manske aus Warmensteinach nach, der bisher für die Zentrale der Bayerischen Staatsforsten im Holzverkauf tätig war.

Seit 2005 war Heinz Ruckdeschel "zweiter Chef" des Forstbetriebs Fichtelberg. In seiner ruhigen Art war er eine wichtige Stütze des Teams aus Forstwirten, Verwaltungsmitarbeitern, Förstern und Unternehmern. Winfried Pfahler, Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg, charakterisierte bei der Verabschiedung seinen bisherigen Stellvertreter als einen Mitarbeiter im Stillen. "Großes leisten, ohne viel Aufhebens um sich und seine Arbeit zu machen", das zeichne Heinz Ruckdeschel aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fichtelberg (14)Forstbetrieb (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.