Treue Freunde

Ein altes Schwarzweiß-Bild mit festlich gekleideten Damen und Herren mit Zylindern erinnert heute an die Fahnenweihe des Krieger- und Militärvereins Riglasreuth und Umgebung im Jahr 1922. Repro: öt
Vermischtes
Neusorg
01.07.2016
21
0

Die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Riglasreuth feiert am Wochenende ihr 95-jähriges Bestehen. Dazu lädt sie auf das Gelände des Kolpinghauses ein.

Riglasreuth. Am Samstag um 18 Uhr werden die Feierlichkeiten mit einem Festgottesdienst für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege sowie die verstorbenen Kameraden in der Filialkirche St. Wolfgang eröffnet. Ab 19 Uhr herrscht beim Kolpinghaus Festbetrieb. An diesem Abend halten die SRKler neben den üblichen Grillspeisen auch Schwein vom Spieß mit Kartoffelsalat für die Gäste bereit.

Weißwurst am Morgen


Der zweite Festtag wird um 9.30 Uhr mit einem Frühschoppen mit Weißwurstessen eingeläutet. Am Sonntagnachmittag, ab 14 Uhr, beginnt der Festbetrieb. Dabei bietet der Jubelverein auch Kaffee und Kuchen an. Mit einer Kinderbelustigung ist auch dafür gesorgt, dass bei den kleinen Gästen keine Langeweile aufkommt. Am Abend, ab 19 Uhr, findet der große Festabend mit Ehrung verdienter Mitglieder statt. Gesorgt ist auch für die Fußballbegeisterten. Sie können im Kolpinghaus die Fußballspiele verfolgen.

Teilnehmer des Ersten Weltkriegs waren es, die im Jahr 1921 den Krieger- und Militärverein Riglasreuth ins Leben riefen. Die ehemaligen Frontkämpfer aus Riglasreuth wollten mit der Gründung des Vereins den in den Kriegstagen erfahrenen Kameradschaftsgeist weiter pflegen und den Gefallenen ein ehrenhaftes Andenken bewahren. Zum ersten Vorsitzenden der jungen Vereinigung wurde Jakob Kopp gewählt. Schon ein Jahr später konnte die Fahnenweihe gefeiert werden.

In den folgenden Jahren wurde unter dem Vorsitzenden Baptist Putzer ein Kriegerdenkmal für die 13 Gefallenen der damaligen Gemeinde Riglasreuth geschaffen. Bis zur Hitlerdiktatur - so ist in den Büchern überliefert - stand Hans König an der Spitze des Kriegervereins Riglasreuth.

Ein neuer Anfang


Viele Jahre sollte es dauern, bis sich nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder Kriegerkameradschaften vereinigten. Damals wie heute war es eine wichtige Aufgabe die Würde der Gefallenen zu bewahren und die Ehre der Kriegsteilnehmer wieder herzustellen.

Im Jahr 1956 wurde die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Riglasreuth unter der Leitung von Franz Hiltner zu neuem Leben erweckt. Deren erste und traurige Pflicht war die Erweiterung des Kriegerdenkmals. 26 Namen von Gefallenen, die im Zweiten Weltkrieg ihr junges Leben ließen, mussten in Stein gemeißelt werden.

Große Verdienste um den Verein erwarb sich Vorsitzender Anton Stock. Unter seiner Regie wurde das Kriegerdenkmal erneuert. Ebenso zeichnete er für das 40-jährige Gründungsjubiläum verantwortlich. Auf Stock folgte Hans Putzer. In dessen Amtsperiode fiel die 50. Wiederkehr der Vereinsgründung und der Beitritt in die Bayerische Kameradenvereinigung.

Das 60. Gründungsjubiläum vom 27. bis 29. Juli 1981 leitete Erich Greger. Um den Fortbestand des Vereins zu sichern kam es auf seine Initiative hin am 15. Mai 1986 zur Gründung einer Reservistenkameradschaft. Am 11. April 1987 stellte er nach langen Jahren sein Amt zur Verfügung und wurde aufgrund seiner großen Verdienste um den Verein zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Danach war Hubert Stock 15 Jahre lang am Steuer des Vereinsschiffs und ab 2003 Helmut Pöllath bis 2015 Herbert Koller die Nachfolge antrat.

Gemeinschaft in Frieden


Noch heute - 95 Jahre nach ihrer Gründung - pflegt die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Riglasreuth Freundschaft und Treue. Am Herzen liegt ihr die Erinnerung an die verstorbenen, gefallenen und vermissten Kameraden wach zu halten. In der Hoffnung auch weiterhin in einer friedlichen Staatengemeinschaft leben zu können, widmet sich der Verein heute Veranstaltungen mit militärischem Auftrag, wie Vergleichsschießen, Bergwandern und Schlauchbootfahrten, die aber gleichwohl der Geselligkeit und Kameradschaftspflege dienen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Reservisten (44)Soldaten Neusorg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.