Spielvereinigung Neustadt am Kulm
Verlässlich und treu

Zweiter Vorstand Peter Scharf (links) ehrte zusammen mit Vorsitzendem Bernd Deubzer (rechts) die neuen Ehrenvorstände Franz Stefan (Zweiter von links) und Rudi Gröger (Zweiter von rechts). Bild: ww
Freizeit
Neustadt am Kulm
19.03.2016
18
0

Wenn man sich um einen Verein besonders verdient macht, wird man zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zwei langjährigen Mitgliedern der Spielvereinigung Neustadt am Kulm, auf die man sich zu jeder Zeit verlassen konnte, wurde diese Ehre nun zuteil.

Ein Höhepunkt bei der Jahreshauptversammlung der SpVgg Neustadt am Kulm war die Ernennung von Franz Stefan und Rudi Gröger zu Ehrenvorsitzenden. Vorsitzender Bernd Deubzer gab den Mitgliedern bekannt, dass der Vorstand in einer seiner vergangenen Sitzungen einstimmig beschlossen habe, Stefan und Gröger aufgrund deren Verdiensten um den Verein auszuzeichnen.

In schwierigen Zeiten da


Deubzer stellte in seiner Laudatio heraus, dass Franz Stefan das Amt des Vorsitzenden 1992 in schwierigen Zeiten übernommen hatte, nachdem der damalige Vorsitzende Hans-Jürgen Ritter nicht mehr dafür kandidiert hatte. Nachdem damals im ersten Anlauf kein Nachfolger gefunden werden konnte, hatte Ritter das Amt zunächst kommissarisch ausgeübt. Beim zweiten Anlauf konnte Franz Stefan, der zuvor zweiter Kassier des Vereins war, zum ersten Vorsitzenden "überredet" werden.

Die damaligen Überredungskünste waren offensichtlich so gut, dass Stefan das Amt bis zum Jahre 2001 ausübte. Nahtlos ging dann die Nachfolge an Rudi Gröger über. Ein Mann, der bereits über Erfahrung in der Vorstandschaft der Spielvereinigung verfügte. Er war zuvor nämlich zwei Jahre Beisitzer und übte sieben Jahre das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden aus.

Viel Freizeit geopfert


Insgesamt war Rudi Gröger somit über 18 Jahre im Vorstand der Spielvereinigung aktiv. Im Jahre 2010 gab er sodann sein Amt an Bernd Deubzer ab. Beide ehemalige Vorsitzende, so Bernd Deubzer, haben während ihrer Amtszeit sehr viel Freizeit geopfert und es somit mehr als verdient, zu Ehrenvorständen ernannt zu werden. Zusammen mit seinem "Noch"-Stellvertreter Peter Scharf überreichte Deubzer eine Ernennungsurkunde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.