Alarm im Haus der kleinen Füße: Kinder bereiten sich auf Ernstfall vor

Alarm im Haus der kleinen Füße: Kinder bereiten sich auf Ernstfall vor (hsr) Dramatische Ereignisse im Haus der kleinen Füße: Kinder fliehen über die Fluchttreppe, die Feuerwehr rückt an und muss mit Atemschutz ein Kind und eine Kindergärtnerin retten - zum Glück alles nur Übung. Einen ernsten Hintergrund hatte der Besucher der Feuerwehr um Reiner Kopp trotzdem. Die Helfer zeigten den Kindern bei dem Termin Anzug, Atemschutzmaske und Sauerstoffflasche. Danach erklärte Kopp, wie sich die Kleinen im Bra
Lokales
Neustadt am Kulm
20.04.2015
0
0
Dramatische Ereignisse im Haus der kleinen Füße: Kinder fliehen über die Fluchttreppe, die Feuerwehr rückt an und muss mit Atemschutz ein Kind und eine Kindergärtnerin retten - zum Glück alles nur Übung. Einen ernsten Hintergrund hatte der Besucher der Feuerwehr um Reiner Kopp trotzdem. Die Helfer zeigten den Kindern bei dem Termin Anzug, Atemschutzmaske und Sauerstoffflasche. Danach erklärte Kopp, wie sich die Kleinen im Brandfall verhalten sollen. Als der Besuch scheinbar schon zu Ende war, ging es plötzlich erst richtig los. Der Alarm schreckte den Nachwuchs beim Spielen auf. Vorbildlich setzten die Kleinen nun das zuvor Gelernte um und zogen ins Freie. Im Anschluss waren die Kinder eingeladen, das Feuerwehrauto zu erkunden. Als Highlight durften die Kinder am Ende sogar mit dem Feuerwehrschlauch spritzen.Die Erzieherinnen dankten der Wehr für die kindgerechte Übung. Ihre Schützlinge würden nun die Fluchtwege finden und hätten weniger Angst, wenn sie einem Feuerwehrmann mit Atemschutzmaske gegenüberstehen. Begeistert verabschiedeten sich die Kinder und bedankten sich für den Besuch der überaus freundlichen Feuerwehrmänner und -frauen. Bild: hsr
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.