Auf den Spuren der Vergangenheit

Gespannt lauschten die Kinder den Erzählungen zu den Burgen und der Wallanlage auf dem Rauhen Kulm, bevor sie sich unter Anleitung der Archäologen an die Grabungen machten. Bild: ww
Lokales
Neustadt am Kulm
24.08.2015
1
0

Unter dem Motto "Archäologie für Kinder" beteiligte sich der Förderverein Rauher Kulm am Ferienprogramm der Kulmstadt. Zahlreiche Kinder begaben sich auf dem Rauhen Kulm auf Spuren- und Schatzsuche.

Archäologe Dr. Hans Losert begleitete die jungen Entdecker auf den Rauhen Kulm. Bevor sich die Kinder richtig an den Grabungsarbeiten beteiligen konnten, erfuhren sie einiges über die früheren Burganlagen und die Menschen, die bereits vor mehreren tausend Jahren hier jagten, wohnten und arbeiteten.

Besonders aufregend und interessant wurde es für die kleinen Nachwuchsarchäologen, als der eine oder andere Teilnehmer bei den Grabungsarbeiten plötzlich ein Stück Keramik aus der Erde zu Tage förderte. Voller Stolz wurden die Funde herum gezeigt und von den Kindern und Dr. Losert begutachtet. Darunter befand sich ein interessanter Fund, ein Bruchstück mit Boden und Wand. Die Kinder erfuhren, dass man hiervor ableiten könne, wie groß das Gefäß war, von dem dieses Teil stammt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.