Bürgermeister wirbt beim VdK

Lokales
Neustadt am Kulm
17.03.2015
4
0

Der VdK-Vorstand nutzte die Hauptversammlung, um Mitglieder zu ehren. Der Bürgermeister von Neustadt am Kulm, um für die Sanierung des Marktplatzes zu werben.

Von einem harmonischen Jahr berichtete Walter Heider in der VdK-Hauptversammlung. Der Ortsvorsitzende berichtete von 113 Mitgliedern, 8 von ihnen habe der Verband zu runden Geburtstagen gratuliert. Mehrere dieser Mitglieder standen im Mittelpunkt der Versammlung. Für 25 Jahre im Verband ging das Treueabzeichen in Gold an Sophie Dollhopf, Hannelore Künneth, Margaretha Stark und Reinhard Kausler, für 20 Jahre an Gottfried Leiter und Rainer Meyer. Für 10 Jahre erhielten Sigrid Haller, Petra Stefan und Berta Dörner das Treueabzeichen in Silber. Für 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit wurde Ilona Merz ausgezeichnet. Einige Jubilare mussten sich aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen.

Sein Grußwort nutzte Bürgermeister Wolfgang Haberberger, um für Unterstützung bei Bürgerfest und Kulmhausdienst durch den VdK zu bitten. Vor allem warb er um Verständnis und Unterstützung für den Umbau des Marktplatzes. Barrierefreiheit werde dabei eine große Rolle spielen. Auch bei den Gehsteigbelägen sollen die Anforderungen von Rollatoren berücksichtigt werden. Gerüchte, dass auf die Anlieger hohe Beiträge zukommen, seien falsch. Zudem wolle die Stadt den Zahlungspflichtigen mit langfristigen Ratenzahlungen entgegenkommen. Haberberger gab bekannt, dass am 19. April, im Zuge des Gedenkens an die Bombardierung der Stadt vor 70 Jahren, durch Georg Miedel eine Fotoausstellung mit einem Originalfilm vom Fliegerangriff im Schulhaus geplant ist.

In seinem Bericht hatte Walter Heider daran erinnert, dass der VdK Mitglieder zu Weihnachten mit Päckchen überrascht habe. Gut an kam ein Spargelseminar in Abensberg mit einer Schifffahrt auf der Altmühl. Auch der unterhaltsame Nachmittag im Biergarten der Gaststätte Burucker war gut besucht.

Für 2015 plant der VdK am 21. Juni einen Ausflug zum Glasdorf Arnbruck im Bayerischen Wald und einen Abstecher zum Baumwipfelpfad St. Engelmar. Weiter sind ein gemütlicher Nachmittag sowie eine Adventsfeier geplant. Nachgeholt werden soll ein Bildervortrag mit Georg Miedel.

Die Sammlung "Helft Wunden heilen", habe "ein Spitzenergebnis" erbracht. 1089,60 Euro hatten Christine Dostler, Ilona Merz, Robert Lehnert sowie Brigitte und Ernst Preißinger in den Büchsen. Dafür dankte Heider. Auch beim Kulmkauskassieren und beim Bürgerfest hat sich der Ortsverband eingebracht. Für den kranken Kassier Siegfried Buttler übernahm Heider den Kassenbericht. Der Verein habe ordentlich gewirtschaftet. Als neuen Beisitzer wählten die Mitglieder Manfred Baumann. Das Schriftführeramt musste unbesetzt bleiben.

Der neue Vize-Kreisvorsitzende Werner Böhm stellte sich vor. Er sprach die Möglichkeit von Parkerleichterungen für Behinderte und die dafür nötigen Berechtigungen an.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.