David und Goliath aus der Fendt-Familie

Lokales
Neustadt am Kulm
08.10.2014
0
0
Beim Almabtrieb am Sonntag gab es weit mehr zu sehen als die den Kleinen Kulm verlassenden Ziegen. Der Obst- und Gartenbauverein hatte sich um ein buntes Rahmenprogramm gekümmert. Zu dessen Höhepunkten zählte zum Beispiel der Oldtimer von Dietmar Creml aus Oberbibrach. Das Auto stellten die Adlerwerke Frankfurt im Jahr 1934 mit einem Hubraum von 3000 Kubikzentimetern und sechs Zylindern her.

Als ungleiches Paar zogen zwei Traktoren die Blicke auf sich: Zwischen den beiden Geschwistern aus der Fendt-Familie liegen rund 60 Jahre. Gerhard Kreuzer aus Speichersdorf war mit seinem 300-PS-Fendt 930 gekommen. Der Neustädter Alfred Schurig fuhr mit seinem Dieselross F 18 aus dem Jahre 1949 vor.

___

Bilder vom Almabtrieb im Netz: oberpfalznetz.de/almabtrieb2014
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.