Dem Kulm sei Dank

Neustadt am Kulm feiert seine Stadtkirche. Die Kirwa ist eine der letzten im Jahr. Bild: ww
Lokales
Neustadt am Kulm
05.11.2015
2
0

Mit Krenfleisch geht die Kirwa am heutigen Donnerstag los. Dass die Neustädter bis zum Sonntag feiern dürfen, haben sie ihrem Kulm zu verdanken. Wegen dem soll einst ein Kloster und damit der Vorläufer der Stadtkirche entstanden sein.

Dem Kirchweih-Umzug am Sonntag fiebern die Neustädter schon entgegen. Als eine der letzten Kirchweihen im Jahr steht die Weihe der Stadtkirche, einer ehemaligen Klosterkirche, im Mittelpunkt. 1413 sollen zwei Mönche des Karmeliter-Ordens den Pfleger der Stadt erklärt haben, sie kämen aus dem Heiligen Land und hätten bisher keinen Berg gefunden, der dem Berge Karmel, dem Namensgeber ihres Ordens, so ähnelt wie der Rauhe Kulm.

Der Burggraf Johann III., wollte ohnehin eine Kirche in Neustadt am errichtet wissen. Nachdem Papst Johann XXII. am 7. Mai 1413 seine Zustimmung gab. Stellte der Burggraf am 29. November 1414 den Stiftsbrief aus. Im Kloster sollten zunächst zwölf Ordensleute sein, davon mindestens acht Priester.

Die ursprüngliche Klosterkirche entstand dann bis 1415. Noch heute sind Teile des Chors erhalten. Das heutige Gotteshaus entstand an der Stelle zwischen 1708 und 1720. Turm und altgotischer Unterbau stammen aus dieser Zeit. Die Sakristei überspannt ein Kreuzrippengewölbe. Der Chorraum stammt aus dem frühen 18. Jahrhunderts. Der Barockaltar besteht aus einer geschnitzten Kreuzigungsgruppe. Er sowie die Kanzel dürften ebenfalls um das Jahr 1720 entstanden sein.

Der Taufstein ist eine Stiftung aus dem Jahre 1668. Das Langhaus zieren drei größere Gemälde: die Geburt Jesu, die Himmelfahrt und die Ausgießung des Heiligen Geistes. Das heutige Gotteshaus zählt nicht erst nach den Renovierungsarbeiten in den vergangenen Jahren mit zu den schönsten evangelischen Kirchen in Bayern und ist nicht nur deshalb einen Besuch wert. Anlässlich der Kirchweih findet am Sonntag, 8. November, um 9 Uhr ein Festgottesdienst statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.