Eigene Sinne erforschen

Lokales
Neustadt am Kulm
27.06.2015
3
0

Der diesjährige Ausflug führte die Mitglieder des VdK Ortsvereins in den Bayerischen Wald. Dort bestaunten die Teilnehmer nicht nur das bekannte "Haus am Kopf".

Erste Station war am Vormittag das Glasdorf Arnbruck. Zu bestaunen gab es hier die Glashütte, die Erlebnisgalerie Kunst und Form, die Schleiferei und Gravurwerkstatt und die Kristallkronenleuchterfabrik. Angetan waren die Neustädter vom Haus Vierjahreszeiten mit seiner Floristik und Kerzen. Das Haus bot ständig neue Farben, Formen und Materialien.

Viel Abwechslung boten auch die Porzellan und Meissenausstellung. Ein Spaziergang durch die Außenanlagen mit seinen Erlebnisgärten, Skulpturenpark und Bauerngarten rundeten den Besuch im Glasdorf ab. Weiter ging es nach dem Mittagessen nach St. Englmar-Maibrunn. Hier wartete auf die Ausflügler ein abwechslungsreiches Angebot. In erster Linie war es der rund 400 Meter lange und bis zu 30 Meter hohe Waldwipfelweg, der es den Kulmstädtern angetan hatte. Dem Geheimnissen auf der Spur waren die Ausflüger auf dem anschließenden Naturerlebnispfad.

Dieser bot zudem viele interessante Mitmachstationen zum Erleben, Lernen und Begreifen und lud zum Besuch der "Sinneshöhle" ein. Einen weiteren Höhepunkt bot der Besuch des Pfades der Optischen Phänomene mit seiner Höhle der Illusionen. Hier gab es viele Merkwürdigkeiten zum Bestaunen.

So konnten die Besucher erleben, was einem Wahrnehmungen vorgaukeln und welche Konzentration erforderlich ist, den Täuschungen beziehungsweise den eigenen Augen nicht zu trauen. Letzte Station war das Haus am Kopf. Ein Haus, welches völlig auf dem Kopf, beziehungsweise dem Dach steht. Mit der Gewissheit, dass Reiseleiter Walter Heiden einen erlebnisreichen Ausflug vorbereitet hatte, machte sich der VdK Ortsverein auf den Nachhauseweg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.