Motorradfreunde "schrauben" am Marterl

Marterl statt Motorrad: Die Biker aus Neustadt am Kulm wollen den Gedenkstein aus der Vergessenheit zurückholen. Bild: hfz
Lokales
Neustadt am Kulm
10.04.2015
11
0
Die Motorradfreunde Neustadt am Kulm nehmen sich einem Gedenkstein im Kulmwald an. Das Marterl erinnert an den vor über 120 Jahren dort verstorbenen Königlichen Forstwart Joseph Kastner (wir berichteten). Zuletzt war der Stein aber in Vergessenheit geraten und arg verwildert.

Die Mitglieder des Vereins rückten nun mit Motorsense und -sägen an und schafften einen Zugang vom oberen Ringweg. Aufgestellt werden noch zu einem späteren Zeitpunkt eine zur Restaurierung abgebaute Ruhebank und ein Hinweisschild. So wollen die Motorradfreunde Wanderer zu dem Gedenkstein holen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.