Neuwahlen ohne Neue

Der alte und neue Vorstand des CSU-Ortsverbandes Neustadt am Kulm um Vorsitzenden Karlheinz Schultes (Mitte). Bild: alr
Lokales
Neustadt am Kulm
19.03.2015
5
0

Ein Jahr zwischen Kommunalwahl und Kulmhaus: In der Hauptversammlung der CSU von Neustadt am Kulm verliefen die Neuwahlen unspektakulär. So stand der Rückblick im Vordergrund.

(alr) Konstanz bei der CSU: Bei der Hauptversammlung gab es im Vorstand keine Veränderung. Zuvor hatte Karlheinz Schultes im Feuerwehrhaus in Mockersdorf dargelegt, dass es im Ortsverband keinen Grund zum Wechsel gebe: Das zurückliegende Jahr lief trotz Wahlkampfstresses problemlos ab.

Neben der Kommunalwahl investierten die Mitglieder unter anderem Zeit in die Ostereiersuche für Kinder, eine Wien-Fahrt, das Wildschweingrillen beim Tag des offenen Bauernhofes und das Christbaum-Verbrennen. In neun Vorstandssitzungen organisierte die Führung das Vereinsleben. Dreimal waren Mitglieder beim Kulmhauskassieren, auch beim Bürgerfest waren Helfer. Der Verband hat zudem den Abfallkalender erstellt.

Von geordneten Verhältnissen berichtete Kassenverwalterin Andrea Wolfram. Wegen des Wahlkampfes blieb nur ein Gewinn von 163 Euro. Wendelin Leiter und Hermann Weismeier bescheinigten einwandfreie Kassenführung. Der Ortsverband hat laut Schultes 30 Mitglieder. Neue seien herzlich willkommen. Weil viele Mitglieder zur Ehrung anstehen, gibt es demnächst eine eigene Veranstaltung. In der Zukunft gibt es eine Ostereiersuche am Ostermontag. Ende Mai ist Straßburg das Ziel. Die Fahrt ist fast ausgebucht. Beteiligen wird man sich wieder beim Kulmhauskassieren, am Bürgerfest und am Ferienprogramm. Als Gast war Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht dabei. Er sprach über die Wahlkreis- und Bundespolitik (Bericht folgt).
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.