Schwerstarbeit nach 90er-Party

Lokales
Neustadt am Kulm
09.11.2015
0
0
34 Meter Holz - so lang ist der Kirwabaum in Neustadt am Kulm - haben zahlreiche Helfer am Kirwasamstag mit Muskelkraft in die Höhe gehievt. Die Aktion am Markplatz leiteten Reiner Kopp und Michael Buttler mit Oberkirwabursch Benjamin Stefan. In aller Herrgottsfrühe holten die Männer den Baum aus dem Wald, um ihn am Raiffeisenplatz entsprechend herzurichten und zu schmücken.

Am Mittag fuhren sie den Stamm unter musikalischer Begleitung und großem Hallo mit dem Fendt Dieselross von Alfred Schurig aus dem Jahr 1949 zum Marktplatz. Für das leibliche Wohl hatten die Kirwamadla unter der Leitung von Oberkirwamadl Ines Schindler gesorgt. Am Donnerstag hatte die Kirchweih mit dem Krenfleischessen in den Gasthäusern begonnen. Am Freitag feierten die Kirwamadla und -boum in der Sporthalle mit rund 400 Besuchern eine 90er-Party.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.