Von grauer Maus zu grüner Mitte: Neustadt am Kulm stellt Pläne für umgestalteten Marktplatz vor

Von grauer Maus zu grüner Mitte: Neustadt am Kulm stellt Pläne für umgestalteten Marktplatz vor (wüw) Der Architektenwettbewerb war europaweit ausgeschrieben, der Sieger kommt aber aus der Region. Am Montag präsentierte Bürgermeister Wolfgang Haberberger die Arbeitsgemeinschaft der Büros Landschaftsarchitektur+ aus Hamburg und der P+ Architekten & Ingenieure aus Bayreuth als Sieger. Am Donnerstag hatte deren Beitrag die Jury überzeugt. Die Planer überschreiben den Entwurf mit "Grüne Mitte". Sie wollen v
Lokales
Neustadt am Kulm
23.12.2014
22
0
(wüw) Der Architektenwettbewerb war europaweit ausgeschrieben, der Sieger kommt aber aus der Region. Am Montag präsentierte Bürgermeister Wolfgang Haberberger die Arbeitsgemeinschaft der Büros Landschaftsarchitektur+ aus Hamburg und der P+ Architekten & Ingenieure aus Bayreuth als Sieger. Am Donnerstag hatte deren Beitrag die Jury überzeugt. Die Planer überschreiben den Entwurf mit "Grüne Mitte". Sie wollen vorhandene Grünflächen "behutsam umordnen" und zusammenfassen. Mit sparsamen Mitteln geben sie dem Platz ein neues Gesicht und beziehen Besonderheiten wie Gewölbekeller und Terrassen mit ein, begründet die Jury. Ein Biergarten soll Gastronomen Möglichkeiten eröffnen. Lob gab es für die Befestigung mit Granitplatten und -pflaster. "Die erscheint in Bezug zu den Herstellungskosten zwar als aufwendig, ist aber unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit vertretbar." Nicht akzeptabel sei die bruchrauhe Oberfläche des Granitpflasters in den Fahrbahnen. Die Sieger erhalten 23 000 Euro, die Zweit- und Drittplatzierten 16 000 und 11 000 Euro. Nun soll es weitere Erörterungen mit Planern und Bürgern geben. Danach wird der Planungsauftrag vergeben (Bericht folgt) Repro: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.