Grüne aus drei Kreisverbänden treffen sich
„Klimagipfel“ auf dem Rauhen Kulm

Grünen-Politiker aus den Kreisverbänden Tirschenreuth, Neustadt/Waldnaab und Bayreuther Land trafen sich zum "Klimagipfel" auf dem Rauhen Kulm. Bild: hfz
Politik
Neustadt am Kulm
15.03.2016
36
0

Neustadt am Kulm/Kemnath. Die Umsetzung des globalen Klimavertrags von Paris mahnten die "Grünen rund um den Kulm" bei einer gemeinsamen Wanderung auf den dortigen Aussichtsturm an. Die Grünen aus den Kreisverbänden Tirschenreuth, Neustadt/WN und Bayreuther Land waren sich mit den Kreisräten Heidrun Schelzke-Deubzer (Kemnath), Johann Mayer (Speinshart) und Norbert Pietsch (Speichersdorf) einig, dass die Umsetzung vor Ort ausschlaggebend für den Erfolg von Paris sein wird. Die Bürger in Bayern wüssten, dass es wichtig sei, auf erneuerbare Energien zu setzen. In vielen Kommunen werde bereits für die Energiewende gearbeitet, die Umsetzung zukunftsweisender Projekte stehe häufig aus. Den Hauptgrund sahen die Wanderer bei der Staatsregierung, die den Ausbau der erneuerbaren Energien in Bayern bis 2025 stoppen wolle. Weitere Punkte waren die Forderung nach mehr Ökolandbau als Beitrag zum Klimaschutz. Bayern habe das Potenzial, Vorreiter beim Klimaschutz zu sein - schnelles Handeln sei dringend angesagt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.