Spielvereinigung Neustadt am Kulm
Sorgenkind Nachwuchs

Zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Rudi Lang (Dritter von links) und Wolfgang Brandl (Vierter von links) geehrt. Mit im Bild zweiter Vorsitzender Peter Scharf (links) und Bürgermeister Wolfgang Haberberger (rechts). Bild: ww
Sport
Neustadt am Kulm
17.03.2016
61
0

Die Spielvereinigung hat seit Jahren Nachwuchsprobleme, doch die Zusammenarbeit mit Trabitz und Tremmersdorf-Speinshart funktioniert gut. Und die A-Jugend hat drei Spieler von noch weiter her.

Das Problem der geburtenschwachen Jahrgänge trifft auch die SpVgg im Nachwuchsbereich. Dem Problem begegnet der Verein bereits seit 18 Jahren mit einer Spielgemeinschaft zusammen mit der SpVgg Trabitz und dem FC Tremmersdorf-Speinshart. Ohne diese Gemeinschaft könnte keiner der drei Vereine eine Jugendmannschaft stellen. Leider, so Bernd Deubzer, habe man auch einen Mangel an Betreuern. Diese werden in der Hauptsache vom FC Tremmersdorf gestellt.

Die F-Jugend wird von Joachim Steinl trainiert, die E-Jugend von Alfred Seitz. Die D-Jugend betreut Wolfgang Seitz, ebenfalls vom FC Tremmersdorf. In der laufenden Saison steht man auf dem dritten Platz in der Kreisliga.

Der größte Erfolg war der Sieg bei den Hallen-Kreismeisterschaft. Die C-Jugend trainiert Günther Schwindl aus Trabitz. Die Mannschaft findet sich aktuell in der Qualifikationsrunde auf Platz fünf. Die A-Jugend unter Trainer Hans Diepold steht in der laufenden Saison auf dem sechsten Platz. Erfreulich sei, dass in der Mannschaft drei Asylbewerber aus Neustadt integriert wurden. In der kommenden Saison wird die Mannschaft von Tobias Schraml aus Neustadt am Kulm betreut.

Den Bericht für die Erste gab Betreuer Thomas Fischer. Dieser berichtete, dass im Jahr 2015 insgesamt 33 Spiele ausgetragen wurden. Hiervon wurden 19 gewonnen, 13 gingen verloren und ein Spiel endete unentschieden. Zur Winterpause belegt die Mannschaft mit 27 Punkten den fünften Platz. Fischer gab bekannt, dass Jonas Höcht den Verein verlassen hat. Dafür konnte mit Patrick Meißner ein neuer Spieler gewonnen werden. Erfolgreichster Torschütze war Dominic Dollhopf mit 17 Treffern vor Stefan Pühl mit 15 Toren. Die meisten Spiele absolvierten Stefan Pühl (32), Ralf Dollhopf (31) und Dominic Dollhopf (30).

Für die Altherren-Kegler sprach Christian Zöller. Händeringend suchen die Freizeitkegler Nachwuchs. Ansonsten trifft man sich regelmäßig. Sehr gut läuft auch die Skiabteilung, die von Anja Kroher und Thomas Fischer organisiert wird. In diesem Jahr hatte man einen Skiausflug zum Wilden Kaiser unternommen.

EhrungenLangjährige Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung von Vorstand Bernd Deubzer und Peter Scharf geehrt.

Für 15-jährige Mitgliedschaft erhielten Harald Wagner, Tobias Malik, Markus Besold und Claudia Seitz eine Auszeichnung. Seit 25 Jahren halten Stefan Pühl, Stefan Pöllmann und Peter Porsch dem Verein die Treue. Für 40-jährige Zugehörigkeit wurden Manfred Bauer, Werner Doreth, Markus Gebhardt und Vorstand Bernd Deubzer geehrt.

Vor 50 Jahren traten Georg Hautmann, Rudi Lang, Wolfgang Brandl und Siegfried Graf bei. (ww)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.