Abbruch des ehemaligen Gasthauses "Zum Goldenen Löwen" in Neustadt am Kulm
Dem Erdboden gleich

Das Gasthaus ist auf einer Postkarte abgebildet, wie es 1910 noch aussah.
Vermischtes
Neustadt am Kulm
02.04.2016
49
0

Einst kam in Neustadt am Kulm auf rund 100 Einwohner ein Gasthaus. Insgesamt waren es neun Gastwirtschaften und das Café Herath, die die Stadt beherbergte.

Im Laufe der Zeit schlossen sechs Wirtshäuser und das Café. (wir berichteten). Die meisten dieser Gebäude werden zu Wohnzwecken weiterhin genutzt. Einzige Ausnahmen sind das ehemalige Gasthaus zur "Schönen Aussicht" auf dem Kleinen Kulm und das Gasthaus "Zum Goldenen Löwen".

Vergeblich war von der derzeitigen Eigentümerin versucht worden, das Gasthaus zu verkaufen. Das bereits jahrelang unbewohnte Gebäude wäre im Laufe der Zeit dem Verfall preisgegeben worden.

Um zu verhindern, dass sozusagen in der "Einflugsschneiße" der Kulmstadt ein unansehnliches Gebäude entsteht, hat sich die Eigentümerin und Tochter der letzten Wirtin entschlossen, das Gasthaus abzureißen. Kürzlich war es dann soweit. Ein Abbruchunternehmen aus Grafenwöhr rückte mit Bagger und Lastwagen an und machte den ehemaligen " Goldenen Löwen" dem Erdboden gleich.

Den Einheimischen bietet sich nun ein ungewohnter Anblick. Dieser wird sich in naher Zukunft nochmals ändern. Die Grundstückseigentümerin wird auf dem Gelände des ehemaligen Gasthauses eine Doppelgarage und eine Holzlege errichten.

Die Abbrucharbeiten wurden von Beginn an von vielen Schaulustigen beobachtet. Anerkennende Worte gab es für den Baggerführer, der sich als Könner seines Berufes erwies.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.