Benefizkonzert von "ChrDiSono"
Mit Gesang Gutes tun

Viel Beifall erhielt "ChorDiSono" beim Benefizkonzert für Donum Vitae in der evangelischen Kirche in Neustadt am Kulm. Bild (jzk)
Vermischtes
Neustadt am Kulm
09.11.2016
20
0

Die Gruppe "ChorDiSono" zeigte beim Benefizkonzert ihr breitgefächertes Können. Nicht nur das Publikum war begeistert.

Stehenden Applaus gab es für das Vokalensemble "ChorDiSono" in der evangelischen Stadtkirche in Neustadt am Kulm. Bereits zum zweiten Mal unterstützten die Sänger mit ihrem Chorleiter Alexander Meiler und dem Pianisten Wolfgang Dirscherl die Arbeit der staatlich anerkannten Beratungsstelle von Donum Vitae mit einem Benefizkonzert. Sie boten den Zuhörern ein breitgefächertes Programm mit Chorsätzen aus verschiedenen musikalischen Stilrichtungen. Zu jedem der sechs Themenblöcke "Die Schönheit der Welt", "Freundschaft und Liebe", "Messe", "Neues geistliches Lied", "Ganz andere Lieder" und "Gospel/Action" trugen sie passende Lieder vor. Besondere Akzente setzten die Solisten Uschi Steppert und Adrian Kaponyai.

Durch das Programm führte der Bassist Christian Kick. Die Schönheit dieser Welt, auch bezogen auf ihre Oberpfälzer Heimat, konnten sich die Konzertbesucher bei den Liedern "What a Wonderful World" von Luis Armstrong und "Fields of Gold" von Sting vorstellen.

Wie wichtig Freundschaft und Liebe im Leben eines jeden Menschen sind, brachte das Ensemble mit "You've got a friend" und "And I love her" zum Ausdruck. "Et Misericordia" und "The Ground" zeigten genauso wie die neuen geistlichen Lieder "Da berühren sich Himmel und Erde", "Du hast ganz leis mich beim Namen genannt" und "Halleluja", dass ein Schwerpunkt dieses Chores geistliche Lieder und die Gestaltung von Gottesdiensten ist.

Mit bekannten Evergreens wie "Skyfall" und "Scarborough Fair" wurde das Programm fortgesetzt. Ein Höhepunkt stellte der Abschluss des Konzertabends mit Gospels dar. Christian Kick ermunterte die Zuhörer zum Mitmachen und forderte sie zum Singen, Schnipsen und Klatschen auf. Weil der Beifall nicht enden wollte, bot der Chor mit "You raise me up" und "Easy" zwei schwungvolle Zugaben.

Tief beeindruckt bedankte sich die Leiterin der Beratungsstelle, Elisabeth Schieder, auch im Namen des gesamten Teams und der ehrenamtlichen Bevollmächtigten Andrea Lang und Nicole Punzmann bei "ChorDiSono" und der evangelischen Kirchengemeinde Neustadt am Kulm. Sie freute sich über den gelungenen Konzertabend und ein gut gefülltes Spendenkörbchen.

Am Freitag, 2. Dezember, ist "ChorDiSono" um 21 Uhr beim Abschluss des Candlelight-Shoppings in der Kemnather Stadtpfarrkirche zu hören.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.