BRK und Feuerwehr schauen im "Haus der kleinen Füße" vorbei
Nachwuchs für Rettunsgdienste gesichert

Vermischtes
Neustadt am Kulm
20.04.2016
26
0

Zu den "Aktionstagen mit Vereinen" im Vorfeld des 20-jährigen Jubiläums im "Haus der kleinen Füße" in Neustadt am Kulm am 24. April besuchte der BRK-Ortsverband mit Anke Priebe und ihrer Kollegin die Einrichtung. Die Vertreterinnen des Roten Kreuzes kamen mit dem Rettungswagen. Die Kinder besichtigten das Fahrzeug und hatten viele Fragen ans BRK-Team. Einige trauten sich Probe liegen und ließen sich auf der Liege aus dem Wagen transportieren. Besonders die Buben interessierten sich für die technische Ausstattung des Fahrzeugs. Die Alarmfunktionen beeindruckten die Kinder sehr. Als Erinnerung gab es für jedes Kind ein Notfallpflastermäppchen.

Auch die Feuerwehr beteiligte sich unter Leitung der Kommandanten Jörg Schläger und Reiner Kopp an den Aktionstagen vom "Haus der kleinen Füße". Kinder und Team machten einen kleinen Fußmarsch zum benachbarten Feuerwehrgerätehaus. Dort startete der Aktionstag mit einem Film über die Aufgaben der Feuerwehr.

Im Anschluss ging es ans Praktische, ein Labyrinth und eine Station zum genauen Zielen mit dem Wasserschlauch begeisterten die Kinder, außerdem waren ein Maltisch mit Getränkeversorgung, die Besichtigung des großen Feuerwehrautos sowie mehrere Rundfahrten mit dem Feuerwehrbus geboten. Die Feuerwehrler beantworteten viele Fragen. Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Geschenk. Brotzeitdosen, Frisbees, Becher, Lineale, Buntstifte und Seifenblasen standen zur Auswahl. Leitungen und Erzieher bedankten sich bei den Rettungsinstitutionen.

Die Kooperation mit BRK und Feuerwehr nimmt den Buben und Mädchen in möglicherweise unangenehmen Situationen die Angst, da sie sowohl mit dem Roten Kreuz als auch der Feuerwehr positive Berührungspunkte hatten. Bei einigen Kindern kam sogar der Berufswunsch Rettungssanitäter oder Feuerwehrmann auf.

Grünlohweg gesperrtDer Grünlohweg in Neustadt am Kulm ist wegen des Kindergartenjubiläums am Samstag und Sonntag, 23. und 24. April, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Am Montag, 25. April, kann es noch zu Beeinträchtigungen kommen. (alr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.