Jahreshauptversammlung des VdK
Teamgeist im Sozialverband

Für 20 Jahre Treue wurden (vorne von links) Werner Künneth, Margarete Altmann und Karl Gebhardt mit dem Treueabzeichen in Gold geehrt. Mit auf dem Bild Vorstand Walter Heider (vorne rechts) sowie Kreisverbandsvorsitzender Josef Rewitzer (hinten von links) und Bürgermeister Wolfgang Haberberger sowie die Geehrten für 10 Jahre. Bild: ww
Vermischtes
Neustadt am Kulm
16.03.2016
13
0

Der VdK-Ortsverband baut voll auf gute Zusammenarbeit und Zusammenhalt. Vorsitzender Walter Heider zeigte sich stolz auf seine Mannschaft. Auch von anderer Seite gab es Lob.

Guter Zusammenhalt und gute Zusammenarbeit im Vorstand sorgen dafür, dass beim VdK Ortsverein alles im grünen Bereich ist. Dafür dankte Ortsvereinsvorsitzender Walter Heider in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schindler seinen Vorstandskollegen. Sie mache es ihm leicht, sein Amt auszuführen.

Der Ortsverein besteht aus 109 Mitgliedern. Aktiv war der Verein beim Kulmhaus-Kassieren und beim Bürgerfest. Heider dankte besonders dem Ehepaar Ernst und Brigitte Preißinger sowie Christine Dostler und Ilona Merz für die Unterstützung. Dank galt auch Siegfried Buttler, der seit 17 Jahren das Ehrenamt als Kassier ausübt. Die Veranstaltungen des Vereins sind bei den Mitgliedern gut angekommen. So stieß der Ausflug ins Glasdorf Arnbruck mit Besuch des Waldwipfelpfades St. Englmar auf großes Interesse. Heider freute sich auch über den guten Besuch des unterhaltsamen Nachmittags und der Adventsfeier. Für dieses Jahr ist wieder ein unterhaltsamer Nachmittag im Gasthaus Burucker am 3. Juli vorgesehen. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Weinwallfahrer. Der Tagesausflug führt dieses Mal Mitte September zum Korbmarkt nach Lichtenfels. Zum Jahresabschluss ist eine Adventsfeier am 27. November im Gasthaus Künneth vorgesehen.

Heider informierte über Vergünstigungen beim Besuch des Sibyllenbads: Ein zahlendes Mitglied kann eine Person kostenlos mit ins Bad nehmen. Mitglieder des VdK bekommen zudem günstige Preise für aktuelle Filme im Neue-Welt-Kino in Weiden. Voraussetzung ist jeweils die Vorlage eines gültigen Mitgliedsausweises. Wer keinen hat, solle sich mit Heider in Verbindung setzen.

Kassier Siegfried Buttler gab einen Kassenbericht: Demnach hat der Verein sehr gut gewirtschaftet. Die Sammlung "Helft Wunden heilen" erbrachte 1050,70 Euro. Bürgermeister Wolfgang Haberberger übermittelte dem Verein den Dank der Stadt und des Stadtverbands. Voll des Lobes war auch Kreisverbandsvorsitzender Josef Rewitzer, der dem Vorstand für die hervorragende Arbeit dankte. Er ging auf die große Aktion des VdK, "Weg mit den Barrieren" ein. Als negatives Beispiel nannte er die Barrieren für Schwerbehinderte beim Bahnhof Weiden. Weiteres Thema war die Flüchtlingsproblematik. Es sei eine Schande für Europa, was sich zur Zeit in Griechenland abspiele, meinte Rewitzer. Die Versammlung gedachte der verstorbenen Mitglieder Michael Lang, Rudolf Polke, Dieter Schindler, Fritz Herpich und Horst Vogler. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Josef Rewitzer (7)Walter Heider (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.