Kirchweihbaum steht
Mit der Kirchweih hoch hinaus

Mehrere Bilder zur Auswahl.
Vermischtes
Neustadt am Kulm
05.11.2016
115
0

Vor dem gemütlichen Kirchweihsonntag steht in Neustadt am Kulm Schwerstarbeit. Beim Kirchweihbaumaufstellen am Samstag beeilten sich die Kirwaburschen, um schnell weiterfeiern zu dürfen.

Traditionell ist das Baumaufstellen am Samstag der erste Kirchweihhöhepunkt der Kulmstadt: Auch diesmal war am Marktplatz Muskelkraft gefragt. Mit vereinten Kräften hievten Kirwaburschen und Helfer den Baum in die Vertikale. Begleitet von großem "Hallo" hatten die Kirchweihburschen den 32,50 Meter langen Baum aus dem Wald geholt. Vor der Raiffeisenbank übernahmen die Kirchweihmädchen das Schmücken.

Gegen 13 Uhr ließ dann Alfred Schurig sein Schmuckstück um: Das 18 PS starke Fendt Dieselroß aus dem Jahr 1949 zog den Baum zum Standort in der Stadtmitte. Unter dem Kommando von Michael Buttler und Reiner Kopp stellten die Kirchweihburschen den Baum dort in knapp 90 Minuten auf. Das Loch für den Baum ist vier Meter tief, die Standsicherheit ist also gewährleistet. Das Wahrzeichen der Kirchweih ragt eine Woche über die Dächer der Stadt, ehe der Baum nach der Versteigerung zum neuen Eigentümer gebracht wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.