Konfirmation in Neustadt am Kulm
Auf dem Weg der Wahrheit

Die 13 Konfirmanden feierten mit Pfarrer Hartmut Klausfelder (links) und Konfi-Teamer Andreas Walter (rechts) ihren besonderen Tag. Bild: ww
Vermischtes
Neustadt am Kulm
05.04.2016
92
0

13 Jugendliche feierten am Sonntag in Neustadt am Kulm ihre Konfirmation. Für jeden hatte Pfarrer Hartmut Klausfelder persönliche Worte vorbereitet.

Mit einem feierlichen Gottesdienst feierte die evangelische Kirchengemeinde Konfirmation. 13 Konfirmanden - 4 Mädchen und 9 Jungen - zogen mit Pfarrer Hartmut Klausfelder und dem Kirchenvorstand in die Dreieinigkeitskirche ein. Nach dem Lied "Tut mir auf die schöne Pforte" hatte Pfarrer Hartmut Klausfelder für die Konfirmanden ein großes Lob parat: "Selten hat es einen Konfirmandenkurs gegeben, der so völlig unproblematisch verlief wie in diesem Jahr." Besonderer Dank galt Andreas Walter, der den Konfirmandenkurs mitgestaltet hatte.

An die Konfirmanden gewandt meinte der Pfarrer, dass Jesus Christus ein treuer Begleiter an deren Seite sein wolle. Seine Festpredigt hatte der Pfarrer deshalb unter das Thema "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben" gestellt. "Auf diesem Weg der Wahrheit und des Lebens wollt ihr auch in Zukunft weiter gehen." Vielleicht würde die Gemeinde die Jugendlichen in Zukunft nicht mehr so oft in der Kirche sehen wie bisher, aber den Glauben und die Verbundenheit zu Jesus, "das nehmt ihr hoffentlich mit auf euren Lebensweg". Die Konfirmandensprüche sollen persönliche Wegbegleiter sein.

Jedem Konfirmanden hatte der Pfarrer einen Beinamen gegeben, er fand für jeden persönliche Worte. So bezeichnete er einen der Konfirmanden als den "Eifrigen", einen anderen als "den Lebhaften" und den Konfirmanden Daniel Freiberger "Den Franken". Pfarrer Klausfelder, der selbst Franke ist, meinte hierzu schmunzelnd, dass dieser Konfirmand unbestritten der "Fränkischste" unter allen gewesen sei. Ein weiterer Konfirmand hatte den Beinamen "Fabian, der Lokalmatador" erhalten. Der Name liege deshalb auf der Hand, weil Fabian Greger der einzige Neustädter in der Konfirmandentruppe sei. Gefreut habe es ihn als Pfarrer zudem, dass Fabian eine Begeisterung für den "einzig wahren Fußballverein" mit ihm teile. Mit der Austeilung des Abendmahls an die Konfirmanden und den Kirchenvorstand ging der Festgottesdienst zu Ende. Der Posaunenchor aus Neustadt am Kulm und Frankenberg unter Leitung von Karin Müller-Bayer und Monika Brand an der Orgel gestalteten den Festgottesdienst.

KonfirmandenAnika Kontschak aus Ramlesreuth bei Speichersdorf, Daniel Freiberger und Lukas Barthelmann aus Frankenberg, Elia Eibisch aus Kaibitz, Enrico Beck aus Speinshart, Jan Beierlein und Jeannette Bernhardt aus Vorbach, Jonah McGhee aus Unterbibrach, Lukas Krapf aus Weha bei Kastl, Patricia Weber und Patrick Weber aus Kastl, Pia Pospischil aus Filchendorf und Fabian Greger aus Neustadt am Kulm. (ww)
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrer Hartmut Klausfelder (4)Andreas Walter (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.