Vortrag zum Thema "Pflegefall - was dann?"
Altes aktualisieren

Viele Fragen stellten die Zuhörer bei dem Vortrag von Dr. Carl Michael Niemeyer (rechts). Bild: alr
Vermischtes
Neustadt am Kulm
02.04.2016
9
0

Notar Dr. Carl Michael Niemeyer hielt für die VHS Eschenbach einen Vortrag zum Thema "Pflegefall - was dann?" im Gasthaus Burucker in Neustadt am Kulm. Die Zuhörer waren interessiert und stellten Zwischenfragen. Zuerst ging Niemeyer auf die Frage ein: "Wie wird die Pflegebedürftigkeit finanziert?". Grundsätzlich wird die Rente des Pflegebedürftigen und dessen Pflegeversicherung zur Finanzierung verwendet.

Reichen diese Mittel nicht aus, muss der Restbetrag selbst bezahl werden. Verfügt der Pflegebedürftige nicht über eigene Mittel, können zum einen Beschenkte, zum anderen Kinder des Pflegebedürftigen im Zuge des Elternunterhalts ebenfalls herangezogen werden. In diesem Zusammenhang erläuterte Niemeyer die Berechnung des Elternunterhalts.

Im zweiten Teil behandelte er das Thema "Wie übergebe ich richtig?" Hier erklärte der Referent, dass der Übergeber eines Wohnhauses sich ein Wohnrecht einräumen lassen kann. Abschließend ging er auf erbrechtliche Fragestellungen ein. Geschickt wäre es, sich für den eigenen Fall gezielt zu informieren und alte Verträge wie zum Beispiel das Testament gegebenenfalls aktualisieren zu lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.