Zwei Gruppen legen Leistungsprüfung ab
Fleißige Brandschützer

Kreisbrandmeister Wolfgang Schwarz (hinten, Dritter von rechts) und Kreisbrandinspektor Georg Tafelmeier (hinten links) waren Schiedsrichter bei der Leistungsprüfung. Als Erste gratulierten Kommandant Ulli Preißinger (hinten rechts) und Vorstand Wolfgang Ciesielski (hinten, Zweiter von rechts) Bild: ow
Vermischtes
Neustadt am Kulm
29.07.2016
23
0

Filchendorf. (ow) "Zum Einsatz fertig" hieß es, als die Gruppen 79 und 80 der Feuerwehr zur Leistungsprüfung antraten. Den Befehlen der neuen Gruppenführerin Eva Mayer (Stufe 3) folgend, zeigten 17 junge Feuerwehrler, dass sie das in vielen Stunden Gelernte beherrschen. Als Maschinisten waren Horst Dollhopf (Stufe 5) und Andreas Mayer (5) im Einsatz. Beide können mit der in die Jahre gekommenen Filchendorfer Tragkraftspritze perfekt umgehen.

Unter den Augen der Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Georg Tafelmeyer und Kreisbrandmeister Wolfgang Schwarz zeigten beide Gruppen eine annähernd fehlerfreie Leistung. Die Trupps erledigten die ihnen zugewiesenen Tätigkeiten ruhig und zügig. Die engen zeitlichen Vorgaben der Abnahme stellten kein Problem für die Prüflinge dar. Hier zahlten sich die zahlreichen Übungen aus.

So gab es bei der Bewertung der Leistungsprüfung auch wenig zu bemängeln. Einige gute Tipps hatten die gestandenen Führungskräfte trotzdem parat. So soll zum Beispiel die Kommunikation zwischen den Trupps und dem Gruppenführer mit der notwendigen Lautstärke erfolgen, um sich auch im hektischen Einsatz deutlich zu verständigen.

Fahrzeug gewünscht


Bei der anschließenden Abzeichenverleihung gratulierte Kreisbrandinspektor Georg Tafelmeyer den Feuerwehrleuten zu ihrer Leistung und betonte seine Hoffnung, dass die Einsatzbereitschaft der jungen Mannschaft in naher Zukunft auch durch eine Ausstattung mit einem selbstfahrenden Fahrzeug gewürdigt wird. Dass in der kleinen Ortswehr Filchendorf bereits 80 Gruppen die Leistungsprüfung abgelegt haben, zeugt vom Übungseifer. Tafelmeyer hob weiterhin die Bedeutung der Feuerwehren für die Gesellschaft hervor (wo sonst können in kurzer Zeit so viele Helfer im Notfall aktiviert werden), und bat die Feuerwehrmänner und -frauen auch in den nächsten Jahre bei der Stange zu bleiben.

Kommandant Ulli Preißinger bedankte sich bei den Teilnehmern für den Eifer, den sie in ihren Übungen während der letzten fünf Wochen zeigten. Ein weiterer Dank galt Stellvertreter Reinhard Dollhopf und Gruppenführer Andreas Hirschke. Diese leiteten die Ausbildungsabende der Gruppen. Mit einem gemeinsamen Essen fand die Abnahme der Leistungsprüfung einen gemütlichen Ausklang, wofür sich Preißinger bei Vorstand Wolfgang Ciesielski und Bürgermeister Wolfgang Haberberger herzlich bedankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Filchendorf (4)Leistunsprüfung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.