Erst am Du zum Ich
Katholische Erwachsenenbildung präsentiert ihr Herbst- und Winterprogramm

Christa Malzer und Theresia Gratzke, die beiden guten Geister der KEB-Geschäftsstelle, (von links) freuen sich mit Hans Bräuer sowie den Vorsitzenden Peter Schönberger und Anton Dobmayer auf gute Begegnungen bei den Bildungsveranstaltungen.

380 Veranstaltungen auf 136 Seiten: Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Neustadt-Weiden präsentiert ihr Herbst- und Winterprogramm. Auftakt ist heute, der Höhepunkt schon kommende Woche.

Neustadt/Weiden. "Wir weigern uns, Feinde zu sein." Ein Bild mit dieser Überzeugung ziert das neue Programm der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Neustadt-Weiden. Denn heute stellt der christliche Palästinenser Daoud Nassar in der Autobahnkirche Waidhaus sein Friedensprojekt vor. Es steht unter diesem Motto und eröffnet damit mit weiteren Partnern den Reigen der zentralen Veranstaltungen der KEB. "Der Mensch wird erst am Du zum Ich" - Vorsitzender Peter Schönberger sieht den Gedanken Martin Bubers als geradezu wegweisend für die KEB an. Es gehe darum, Räume für Begegnungen schaffen, in denen Menschen wachsen können.

"Dein bestes Leben"


Ein besonderer Abend der Begegnung wird die Lesung mit Janis McDavid am 21. September in der Neustädter Stadthalle, ist sich der Geschäftsführende Bildungsreferent Hans Bräuer sicher. Der ohne Arme und Beine geborene junge Autor und Motivator spricht über sein und "Dein bestes Leben".

Informative Vorträge werden bei der KEB aber beispielsweise auch über Ruth Pfau - Mutter Teresa Pakistans, Hilde Domin - im Rahmen von "Kunstgenuss bis Mitternacht" und natürlich über Papst Franziskus angeboten. "Wir dürfen uns nicht fürchten, neue Dinge zu riskieren und außerhalb des traditionellen Weges den Glauben zu leben." Dazu, sowie zu Beteiligung und Nähe ermutigt Jojit Guevarra aus den Philippinen in Waldthurn (5. Oktober) mit Blick auf den Weltmissionssonntag.

Der Begegnung dient selbstverständlich vor allem der Profilbereich "Beziehung gestalten" mit bewährten Formaten wie "Familienteam" und "Lebensqualität fürs Alter". Um "Seelische Gesundheit im Alter" (Auftakt 28. September) geht es in einer Kooperationsreihe in Weiherhammer. Ähnliche Vorträge gibt es dazu auch im östlichen Landkreis. Und für Schnellentschlossene bietet dieses Mal auch "Musikgarten" noch freie Plätze.

Anton Dobmayer erinnert als Vize- Vorsitzender an die Reihe "Wie Leben gelingt", die zusammen mit Ehrenamtlichen weiterer Erwachsenenbildungseinrichtungen konzipiert wurde. Neben dem Filmgespräch "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?" (28. September) nennt er vor allem das von Dr. Christoph Seidl moderierte und von Hubert Treml musikalisch umrahmte Fachgespräch zur Gestaltung des Lebensendes am Schafferhof (11. Oktober).

Info-Abend in Johannisthal


Das Reformationsjubiläum tritt allmählich in seine heiße Phase. Für die KEB ist das - zusammen mit Wunsiedel und auf Bistumsebene - Anlass, im Haus Johannisthal einen Informationsabend anzubieten, an dem sich insbesondere Multiplikatoren Anregungen für die Arbeit vor Ort holen können (13. Oktober).

ProgrammheftDas neue Programmheft der KEB (Auflage 2200 Exemplare) mit den Veranstaltungsorten und -zeiten ist in den katholischen Pfarreien, bei mitveranstaltenden Vereinen und Gruppen sowie in Buchhandlungen und in der Regionalbibliothek erhältlich. Darüber hinaus pflegen KEB-Mitglieder im Internet (www.keb-neustadt-weiden.de) die Termine ins Bildungsprogramm ein, die einen etwas verschobenen Planungszyklus haben. Die Veranstaltungen stehen allen Interessenten offen.
Weitere Beiträge zu den Themen: KEB (19)Janis McDavid (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.