Faschingszug Neustadt
Pulsierende Stadt

Ausnahmezustand in Neustadt: Dicht drängten sich die Zuschauer in der Unteren Vorstadt und der Freihung. Bilder: Gerhard Götz (8)

Laute Helau-Rufe, Musik und Süßigkeiten haben am Sonntag die Luft in Neustadt erfüllt. Der Faschingszug lockte auch diesmal zahlreiche Zuschauer in das Herz der Altstadt, um gemeinsam mit den Gruppen der 35 Wagen ausgelassen zu feiern.

Die einen thematisierten bei dem Umzug den Skandal bei VW oder die Griechenland-Krise, während andere ihr Bedauern über das örtliche Wirtshaussterben ausdrückten. Unter den Teilnehmern fanden sich aber auch Gruppen mit einem weniger ernsten Motto und verbreiteten als Frösche oder kultige "Minions" gute Stimmung, verteilten Bonbons und auch den ein oder anderen Schnaps. Nach dem Umzug zog es die Menge auf dem Marktplatz, um bei einer"After-Umzug-Party" weiterzufeiern.

Groß und Klein war auf den Beinen, um bei dem Treiben dabei zu sein. Nach Polizeischätzungen seien es genauso viele wie im Vorjahr gewesen: etwa 12 000 bis 15 000 Feiernde waren unterwegs, die den Faschingszug mitverfolgten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.