Firehouse vereint Bands aus Death Pop und Black Metal
Hart, heftig, herzlich

Path of Destiny aus Saalfeld (Thüringen) mischen harte Melodic-Death-Metal-Riffs mit orchestralen Einschüben. Bild: hfz

Fünf energiegeladene Bands spielen auf dem Firehouse-Festival der Neustädter Feuerwehr. Hart, heftig, heimelig und herzlich - so wirbt der Veranstalter für das Event. Heuer geht es in die 13. Runde. Die musikalische Bandbreite reicht von "Modern Death Pop" über "Progressive Black Metal" bis hin zum klassischen Hardrock.

Für das Festival am Samstag, 8. Oktober, hat der Kartenvorverkauf begonnen. Der Veranstaltungsort ist ab 18 Uhr geöffnet, die erste Band legt eine halbe Stunde später los. Tickets für acht Euro gibt es im Vorverkauf bei NT-Ticket. An der Abendkasse kosten sie zehn Euro. Auf der Bühne des Neustädter Feuerwehrhauses in der Adolf-Kolping-Straße stehen die Bands "Groovenom", "Path of Destiny", "Excage", "The Styx Shipping Society" und "Travesty".

Die Feuerwehr bietet den Besuchern an diesem Abend auch wieder einen Heimfahrservice in die nähere Region an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.