Nürnberger Künstler Karsten Neumann eröffnet am 22. Juli die Ausstellung „Flower Power“
Radikaler „Recyclist“ zeigt Plastikkunst

Der Nürnberger Künstler, wie immer behängt mit Plastikschmuck, kommt in die Alte Schießstätte.

Ein bunter Plastik-Hund kommt in die Kreisstadt. Der Künstler Karsten Neumann eröffnet im "Hausfluss" seine Ausstellung "Flower Power" am Freitag, 22. Juli, um 19 Uhr. Neumann stammt aus Nürnberg und betreibt ein Stadtgründungsbüro. Die Stadt Bethang hat er etwa gegründet, ein fiktiver Ort aus einer Fusion von Nürnberg, Fürth und Erlangen. Dort organisiert er "Performancewanderungen". Die Alte Schießstätte an der Waldnaab hat er mit einem Balkon ausgestattet - mit Hilfe eines Computerprogramms. "Das würde städtebaulich gar nicht gehen, aber der Künstler will immer Veränderung aufzeigen", erklärt Stephan Argauer vom "Hausfluss"-Verein.

Auch für seine Skulpturen aus Plastik ist der Künstler bekannt, der sich gern mit Schmuck aus dem gleichen Material behängt. So verziert er Felgenabdeckungen mit bunten Plastikteilchen und nennt sie "Radkappen-Mandalas". Er verwandelt blaue, rote und gelbe Kanister in Lichtkunstobjekte. So entstehen aus altem Krempel neue Produkte mit neuem Sinn. Ein Kanister wird zu einer Lampe, ein Deckel zu einer Blume oder eine Flasche zu einem Schnapsglas. Bei der Vernissage zu "Flower Power" zeigt der Künstler, der sich als "Individualist, Buddhist, Radikalist, Recyclist" bezeichnet, um 20 Uhr eine Performance. Die Ausstellung ist an den Wochenenden 23. und 24., 30. und 31. Juli von 13 bis 18 Uhr, sowie von 5. bis 7. August von 13 bis etwa 21 Uhr geöffnet. Mit allen interessierten Kindern und Junggebliebenen bastelt Neumann am Samstag, 23. Juli, um 14 Uhr eine Outdoorlampe, natürlich aus Plastik.

Künstler will Straße in Neustadt umtaufenMit seinen Stadtutopien hat sich der Künstler Karsten Neumann auch in Neustadt ausgetobt: Den Eichendorffweg am Schulberg will er umbenennen zum "Oguz Atay Weg" nach einem 1977 verstorbenen türkischen Schriftsteller. Bei der Stadt hat er einen Antrag zur Änderung der Straßennamens gestellt. Das Antwortschreiben der Neustädter Behörde veröffentlicht er in der Ausstellung. (blu)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.