Weihnachtsaktionstag der Lobkowitz-Realschule
Schenken und an andere denken

Besucher jeden Alters hatten sichtlich ihren Spaß.

Imposante Zahlen: 1000 Preise für die Tombola hatte die Lobkowitz-Realschule an ihrem Weihnachtsaktionstag organisiert. Dazu empfing die Einrichtung mit ihren 666 Schülern fast 2000 Besucher. Und die bekamen auch noch ein paar Geschenkideen, die sich sicherlich auszahlen werden.

Neustadt/WN. Menschen in Not helfen: Darum ging es beim Aktionstag der Realschule. Die Erlöse gehen deshalb nicht nur an Schulprojekte, sondern auch an die Weidener Tafel. Und an eine Aktion des Hilfswerks Misereor, das Menschen in Afrika hilft, indem es sie bei der Haltung von Ziegen unterstützt. Weiterer Schwerpunkt waren Tipps für fair gehandelte Geschenke. Denn nicht nur der Beschenkte soll sich freuen, sondern auch der Produzent, wie Konrektorin Irene Sebald, die amtierende Schulleiterin, erläuterte.

Weil zu Weihnachten auch Genuss gehört, hatten die Schüler daneben reichlich aufgedeckt. Das Angebot an Speisen und Getränken reichte von einer Saftbar bis hin zu Weißwürsten und Schokospießen. Im Pausenhof knisterte ein Feuer, an dem sich Stockbrot zubereiten ließ.

Derart gestärkt konnten sich die Besucher dann an den Ständen mit Geschenken eindecken, darunter Selbstgemachtes, Videospiele, Duftsäcke oder die verschiedensten Dekorationsartikel. Auch für die jüngeren Gäste war einiges geboten, etwa beim Kinderschminken.

Erstmals dabei war heuer auch die offene Ganztagsschule mit Leiterin Nina Dolles an der Spitze. Das Fazit nach drei Stunden fiel mehr als positiv aus: Alles war verkauft. Das nächste Großereignis der Bildungseinrichtung steht schon nächste Woche bevor. Am Donnerstag, 17. Dezember, um 19 Uhr erklingt das Weihnachtskonzert in der Stadthalle. Die Ensembles der Schule bringen adventliche Musik zu Gehör. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulleben (1)Geschenkidee (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.