Weinfest der CSU
Idyllischer Platz

Marianne Lebegern (Zweite von links), Vorsitzende der Frauen-Union, CSU-Chef Alois Zehrer (Dritter von links) und das Helferteam freuten sich über ein gelungenes Weinfest. Hans Schreyegg (rechts) hatte die Rebsäfte ausgesucht. Bild: bgm

(bgm) "Der Platz ist super, noch schöner wie im Barockgarten", meinten mehrere Besucher des CSU-Weinfests, das wegen der Bauarbeiten am Landratsamt erstmals im Park auf der Tiefgarage an der Knorrstraße über die Bühne gegangen war. Es bleibe länger hell und der Ausblick sei herrlich. Einige hatten den idyllischen Platz noch gar nicht wirklich wahrgenommen.

"Der Obatzte war als Erster weg", sagte Marianne Lebegern, Vorsitzende der Frauen-Union, die mit ihren Helferinnen Frischkäse- und Leberwurstbrote sowie andere Schmankerl vorbereitet hatte. "Ausverkauft" meldete am Abend auch Bernhard Weiß am Fischgrillstand. Die Weine aus dem Anbaugebiet rund um Neustadt an der Weinstraße hatte Hans Schreyegg ausgesucht. "Die Garnituren hätten beinahe nicht gereicht", freute sich CSU-Chef Alois Zehrer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weinfest (50)CSU Neustadt/WN (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.