"Black Patti" bringen schwarzen Delta-Blues in den historischen Barockgarten

Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C. und sein Partner Ferdinand 'Jelly Roll' Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem obskuren Plattenlabel benannte Duo "Black Patti".

Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen fußend, brachte die Musiker bereits auf zahlreiche Festivals und Club-Konzerte. Mit "No Milk No Sugar" liegt jetzt der erste Tonträger der versierten, meist mit wunderbarem zweistimmigen Gesang an tretenden Instrumentalisten vor. Selbstverständlich auf traditionellen Instrumenten eingespielt und ohne Overdubs aufgenommen. Am Donnerstag, 28. Juli (19 Uhr), gastieren "Black Patti" im Barockgarten beim Neuen Lobkowitz-Schloss (Stadtplatz 38) in Neustadt/WN. Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigran - kunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals. Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unter Telefon 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0, www.nt-ticket.de und an der Abendkasse. Bei Regen findet die Veranstaltung im "Alten Schloss" in Neustadt/WN statt. Bild: Franz Forstner
Weitere Beiträge zu den Themen: Konzerte (481)NT-Ticket (336)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.