Neue Spielorte
Neuer LTO-Geschäftsführer Wolfgang Meidenbauer beim Landrat

LTO-Geschäftsführer Wolfgang Meidenbauer (links) stattete mit Marlene Wagner-Müller Landrat Andreas Meier einen Antrittsbesuch ab. Bild: hfz
Kultur
Neustadt an der Waldnaab
09.04.2016
266
0

Seit Anfang April ist Wolfgang Meidenbauer neuer Geschäftsführer des Landestheaters Oberpfalz (LTO). Zusammen mit Marlene Wagner-Müller, die beim LTO unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, besuchte er Landrat Andreas Meier. Der 48-jährige Vohenstraußer sprach über seine Pläne und Ziele.

Landrat Meier setzt auf einen offenen Umgang miteinander. Der Landkreis stehe hinter dem LTO. Ihm sei bewusst, dass es Kultur nicht zum Nulltarif gebe und Qualität ihren Preis habe. "Ich will aber nicht alle paar Monate neue Notfall-Rettungspläne machen müssen", mahnte er mit Blick auf die in den letzten Jahren schwierige finanzielle Situation des Theaters. Er lege daher besonderen Wert auf ein solides Konzept, das eine mittelfristige Perspektive und Stabilität erkennen lasse.

Meidenbauer dürfte als Betriebswirtschaftler dafür beste Voraussetzungen mitbringen. Er war zuletzt als selbstständiger Unternehmensberater tätig. "Ich arbeite mich in die Haushaltsdaten ein", verriet der neue LTO-Chef. Unter anderem möchte er andere Landkreise und Gemeinden mit ins Boot holen, da das LTO keine auf Neustadt begrenzte Einrichtung sei. Dazu gehörten vielleicht auch neue Spielstätten in der Region. Man solle die Entwicklung nicht nur auf Burg Leuchtenberg konzentrieren.

Einen besonderen Anspruch habe er auch hinsichtlich der Qualität der Stücke. Die Mischung aus Laien- und professionellen Schauspielern habe besonderen Charme. "Bei den Vorbereitungen in Speinshart seien alle mit Feuereifer dabei gewesen. Schauspieler, Musikanten und alle anderen Theaterleute seien voll motiviert, bestätigte auch Wagner-Müller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.