Schüler geben beim Vorspielnachmittag der Musikschule ihr Können zum Besten
Beflügelte Musik-Talente

"Musik macht Freude und schafft Freunde", betonte Musikschulleiter Karl Wildenauer beim Vorspielnachmittag der Klavier-, Keyboard- und Blockflötenklasse von Musiklehrerin Ivonne Drzymota. Auch die Violinenklasse von Musikpädagoge Thomas Kaes gab ihr Können zum Besten.

Gefühlvoll spielten die Geschwister Elisabeth und Sophie Zahner vierhändig das Charakterstück "Für Marija" und "Sleeping Giant" auf dem Flügel. Begeistert servierte die siebenjährige Franziska Fichtl "Lasst uns froh und munter sein". Lorena Groz sang bei der slawischen Piano-Melodie mit. "Still, still, still, weil's Kindlein schlafen will" war der Klaviervortrag von Theresa Hetz betitelt. Hanna Kallmeier spielte auf dem Keyboard "Jingle Bells". Mit "Wir sagen euch an, den lieben Advent" und "Süßer die Glocken nie klingen" wartete Magdalena Lauterbach auf der Violine auf. "Engel lassen hell erklingen" intonierte auf der Geige Julia Peter.

Souveräne Präsentation


Leonie Pohlt brachte auf dem Flügel ein Menuett. Mit Ornamentik gespickt war das "Hirtenlied" von Mariella Bernlochner. Michale Peter interpretierte das Keyboard-Arrangement "A little Drummer Boy". Danah Müller servierte auf der Violine "Kling, Glöckchen, klingelingeling" und "Morgen wird's was geben". "Kalt war der Winter, blass der Mond" war der Vortrag von Halid Schösser betitelt. Christina Greiner auf der Blockflöte, Julia Peter, Halid Schösser sowie Ivonne Drzymota musizierten in einer Spezialbearbeitung "O du fröhliche". Souverän präsentierte Drzymota mit Thomas Kaes eine Mazurka.

Nachdenklich stimmte "Herbstblatt im Wind" von Judith Riedl. Den Kanon und die Gigue in D-Dur des Nürnberger Barockkomponisten Johann Pachelbel führten Leonie Bauer und Elisabeth Zahner und Thomas Kaes auf der Violine, Anna Schellkopf auf dem Cello sowie Sebastian Eck (Floß) auf dem Flügel auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Konzerte (479)Musikschule Neustadt (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.