1 500 Euro, um vierbeinige Retter in der Not auch bei Dunkelheit zu finden

1 500 Euro, um vierbeinige Retter in der Not auch bei Dunkelheit zu finden (krb) Der Lions Club Neustadt-Lobkowitz unterstützt die Rettungshundestaffel des BRK-Kreisverbandes Weiden-Neustadt mit 1500 Euro. Die Frauchen und Herrchen hatten sich Hunde-GPS-Halsbänder gewünscht. Der Lions Club hatte dazu vor dem Ärztehaus in der Naabstraße eine Spendenaktion gestartet. Sie verkauften Lose und sammelten Geld. Sabine Guhl, Christian Kick und Dr. Gudrun Graf vom Lions Club fanden immer wieder bereitwillige Men
Der Lions Club Neustadt-Lobkowitz unterstützt die Rettungshundestaffel des BRK-Kreisverbandes Weiden-Neustadt mit 1500 Euro. Die Frauchen und Herrchen hatten sich Hunde-GPS-Halsbänder gewünscht. Der Lions Club hatte dazu vor dem Ärztehaus in der Naabstraße eine Spendenaktion gestartet. Sie verkauften Lose und sammelten Geld. Sabine Guhl, Christian Kick und Dr. Gudrun Graf vom Lions Club fanden immer wieder bereitwillige Menschen, die gerne für die gute Sache einstanden. 15 Vierbeiner mit 13 Hundeführern waren in die Kreisstadt gekommen und erläuterten, wie gut erzogen die Tiere waren. Immer wieder zeigten sie, wie die Hunde aufs Wort folgten. Am Ende des Tages waren 1500 Euro in der Kasse, die nun für den Kauf dieser Halsbänder verwendet werden. Damit können die Spürnasen auch bei Dunkelheit geortet werden. Im Ernstfall wird die Hundestaffel über Funk alarmiert. Im Jahr 2014 mussten die Tiere bereits 25 mal zu Notfällen ausrücken. Das Einsatzgebiet umfasst Niederbayern und die Oberpfalz. Natürlich waren auch einige Kinder gekommen, die sich mit den Hunden fotografieren ließen. Vielleicht bekommt manche Oma oder mancher Opa das Bild als Weihnachtsgeschenk. Bild: krb
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.