25 Jahre AOK-Chor Weiden

Was als einmaliger Auftritt gedacht war, wurde zur 25-jährigen Tradition. Der zehnköpfige AOK-Chor feiert dieses Jubiläum mit einem außergewöhnlichen Konzert am 22. November in der Pfarrkirche St. Georg. Bild: prh

Der Männerchor der AOK Weiden veranstaltet am 22. November um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg zu seinem 25-jährigen Bestehen ein Kirchenkonzert. Die Zuhörer dürfen sich auf mehrere Gesangs- und Instrumentalgruppen freuen.

Ursprünglich sollten einige Mitarbeiter der AOK Weiden unter der Leitung des ehemaligen Regensburger Domspatzen Thomas Knöbl am 3. Dezember 1990 zur Einweihungsfeier des neuen Gesundheitszentrums singen. Nach einer überzeugenden Darbietung trafen sich die Sänger regelmäßig zu Proben. So entstand der zehnköpfige AOK-Männerchor, der heute auf eine 25-jährige Tradition zurückblicken kann.

Die Sänger befassen sich mittlerweile auch mit Kirchenmusik und sind bereits über die Grenzen der Oberpfalz und Bayerns hinaus aufgetreten. "Wir sind auch auf AOK-Ebene der einzige derartige Chor in Bayern, wenn nicht sogar in ganz Deutschland", weiß der Neustädter Franz Birner. In erster Linie bestreite der Chor jährliche Benefizkonzerte in unserer Region, bei denen bisher insgesamt etwa 25 000 Euro an Spenden für wohltätige Zwecke eingesungen werden konnten. Seit Jahren ist der Chor auch fester Bestandteil der jährlichen Sommermatineen in St. Josef in Weiden sowie beim Adventsingen der Volksbank Neustadt in der Pfarrkirche St. Georg.

Außerdem gestaltet das Ensemble Sonntagsmessen, Maiandachten und Festgottesdienste in verschiedenen Pfarreien der Region. Es wurden aber auch Hochzeiten, Geburtstage, Beerdigungen und gewerkschaftliche Veranstaltungen umrahmt. Zu Gehör kommen dabei auch Solostücke des Chorleiters Thomas Knöbl und Trompetenstücke der Chormitglieder Wolfgang und Stefan Müller.

Besondere Veranstaltungen des AOK-Chors waren Auftritte im Gesundheitsministerium in Berlin bei Ministerin Ulla Schmidt, im Landtag, bei Sonntagsmessen im Kloster Andechs, in der Wieskirche in Steingaden, sowie in der Dresdner St. Martinskirche.

In dem Jubiläumskonzert wirken außerdem die Bläsergruppe St. Elisabeth aus Weiden, die Flötengruppe "Borkenkäfer" aus Weiden, das Frauenterzett mit Judith Peter, Agnes Klupp und Silvia Schönberger aus Weiden, der Polizeichor aus Weiden sowie die Organisten Karin Schönberger und Harald Bäumler mit. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Thomas Knöbl. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gesundheitsminister (1235)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.