400 Runden und Klezmer

Obwohl der englischen Sketch der 5. Klasse einen kleinen Skateunfall thematisierte, gab es jede Menge Grund zum Lachen. Bilder: bgm (2)

Wenn Schüler, Eltern und Lehrer zusammen etwas organisieren, kann es nur gut werden. Das Schulfest war es auf jeden Fall. Rätseln beim Bayernquiz, Lachen bei englischen Sketchen und Laufen für einen guten Zweck. Die Organisatoren dachten an alles.

Zum ersten Mal hatte das Schulforum des Gymnasiums bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern das jährliche Schulfest organisiert. Bereits am Vortag hatten sie bei einem Projekttag Spielstationen vorbereitet. Die Besucher durften aus einem großen Angebot auswählen. Da gab es ein Bayernquiz, einen Sudokuwettbewerb, einen Kosmetikverkauf und Tanzaufführungen. Am Pausenhof probierten sich einige im "Biathlon für jedermann". Nach einem Lauf über einen abgesteckten Parcours mussten sie sich im Laserschwertkampf beweisen.

Sketche selbst geschrieben

Die Englischlehrerinnen Barbara Bauer und Anna Saal hatten mit den Klassen 5 a und 5 b englische Rollenspiele einstudiert. An zwei Tagen hatten sie die Sketche selbst geschrieben, geprobt und präsentierten dann die Uraufführung. Beim Benefizlauf rund um den Sportplatz drehten 120 Sportler insgesamt 400 Runden. Andere tobten sich beim Kleinfeldturnier im Fußball aus und die Musiklehrer luden zum Percussions-Workshop. Die schuleigene Big Band und die Klezmergruppe boten im Pausenhof ein Live-Konzert. "Ist schon toll, wenn man solche Gruppen hat. Musik ist immer gut", sagte Schulleiter Anton Hochberger.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.