Abschlussball der Mittelschulen mit rund 500 Gästen
Tango und Walzer in der Stadthalle

142 Mittelschüler aus den Landkreisen Neustadt/WN und Tirschenreuth hatten in der Stadthalle ihren großen Tag und zeigten auf dem Parkett, wie gut sie tanzen können. Bilder: kwl (2)
Würdevoll und majestätisch schwebten die jungen Tanzpaare der Mittelschulen Altenstadt, Neustadt, Wiesau und Waldsassen im moderaten Tempo übers Parkett. Die Tanzschule Vezard hatte die einzelnen Stücke einstudiert. Mit zündenden Rhythmen heizte die Band "Sunny Sound" die Stimmung in der Stadthalle an. Kurzum: Für die Mittelschüler, ihre Eltern und Freunde sowie die Lehrer war die Veranstaltung ein großartiges Tanzvergnügen. Im charakteristischen Dreiertakt schritten die 142 Schüler bei der Eröffnungspolonaise durch den Saal. Sie meisterten den festlichen Schreittanz mit Bravour.

Der Neustädter Rektor Heribert Zeis erklärte, dass er froh sei, dass die Jugendlichen in den Genuss eines solch schönen Ereignisses gekommen seien. Am Abschlussball waren mehrere Schulen beteiligt. Rund 500 Gäste waren im Saal.

Lehrer Alexander Gegg von der Mittelschule Wiesau bezeichnete die Veranstaltung als "sehr professionell aufgezogen". Er schwärmte auch von der Musik. Gleich vier Klassen hatte die Waldsassener Konrektorin Claudia Strobel mitgebracht. Gerade der volle Saal und die dezente Dekoration schafften ein besonderes Flair, lobte die Pädagogin.

Das Stadthallenteam um Peter Siller kredenzte schmackhaftes Essen und ausgewählte Getränke. Bühnentechniker Horst Washausen ließ die Paare im richtigen Licht erscheinen.

Voll in ihrem Element waren Sylvia und Sacha Vezard. Sie hatten alles organisiert. Sie schwärmten regelrecht vom tollen Ambiente in Neustadt. "Die Abschlussbälle sind auch für uns Tanzlehrer immer wieder ein besonderes Erlebnis. Die Stadthalle in Neustadt bietet den optimalen Rahmen. Alles passt", lobten sie. Die Band "Sunny Sound" überzeugte sowohl instrumental als auch gesanglich. James Riedlbauer, Manfred Schröter, Mary Zwerenz und Mr. Lee (Warren Greenlee) hatten alle Standardtänze und auch die neuen Schlager auf Lager. Die Gäste merkten, dass musikalische Routiniers am Werk sind.

Die Mädchen in Abendkleidern und die Jungen in Anzügen hatten sich fesch herausgeputzt. In 16 Stunden lernten die Neunt- und Zehntklässler Tango, Wiener Walzer, English Waltz, Discofox, Berliner Polka und Quickstepp. Gerne tanzten die Mittelschüler Bachata, eine besondere Form des karibischen Boleros. Beliebt war auch der Line Dance gegen Mitternacht. Bei Cupid Shuffle hielt es die Jugendlichen nicht mehr auf ihren Plätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.