Akteure geben Geld der Zuhörer weiter an zwei Vereine
Musiker helfen

Musik macht Freude und öffnet die Herzen. Je 150 Euro erhielten Claudia Zimmermann vom Verein "Rasselbande" (links) sowie Petra Troppmann und Jutta Harbig (Vierte und Sechste von links) von der Kinderkrebshilfe. Die Spender von links: Karl Frisch, Fred Fröhlich, Franz Harrer, Karl Schmid und Ferdinand Kamm. Bild: spz
Musik verbindet, macht Freude, öffnet Herzen und tut Gutes. Zum Dank für die unterhaltsamen Stunden bei der Veranstaltung "So wäis fräja woar" im Gasthof "Weißes Rößl" erhielten die Akteure nicht nur schallenden Applaus. Die Zuhörer öffneten auch ihre Geldbeutel und spendeten für den kostenlosen Hörgenuss 300 Euro.

Dieses Geld gaben sie nun weiter und unterstützen damit kranke Kinder. Bei der Spendenübergabe waren je ein Vertreter der "Waldnaabtaler Bauernmuse", des "Waldhauser Viergesangs" und der "Neisteder Zoiglmusi" sowie Karl Frisch vom Männergesangverein "Sängerbund" und Fred Fröhlich, der durch das Programm geführt hatte, dabei.

Claudia Zimmermann, Schriftführerin von "Rasselbande", freute sich über die Hälfte des Betrags. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Neustädter Vereins unterstützen Familien mit schwerkranken und behinderten Kindern bei Behördenangelegenheiten. Sie helfen bei Kauf und Zuzahlung von Hilfsmitteln und finanzieren mit Spendengeldern für Kinder Therapien, die die Krankenkassen nicht bezahlen.

Die gleiche Summe in Höhe von 150 Euro durften auch Petra Troppmann und Jutta Harbig, Vorstandsmitglieder der Kinderkrebshilfe, in Empfang nehmen. Dieser Verein unterstützt ebenfalls mit finanziellen Mitteln krebskranke und schwerkranke Kinder und deren Familien.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.