Alles Gute, "Lichtblicke"

Auch nach 20 Jahren hat die Hilfsaktion "Lichtblicke" des Medienhauses "Der neue Tag" nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt. Im Gegenteil: "Jedes Jahr gibt es ein paar Fälle mehr", berichtete Barbara Mädl vom Landratsamt Neustadt/WN beim Festabend zum Geburtstag des Hilfswerks. Mädl prüft Fälle, ob jemand für einen "Lichtblicke"-Zuschuss infrage kommt.

Der Spendentopf ist seit 1994 in Neustadt, Tirschenreuth und Weiden mittlerweile auf zwei Millionen Euro angewachsen. Damit werden vor allem Alleinerziehende, Kinderreiche, Arbeitslose oder Senioren mit Minirente aus der Region unterstützt. Sie bekommen Sachleistungen wie einen Zuschuss zu Heizkosten, zur Autoreparatur oder einfach für eine Kinder-Winterjacke.

Zum Festabend mit viel Musik in der Stadthalle Neustadt war Karin Seehofer angereist. Die Frau des Ministerpräsidenten zollte vor 500 Gästen in der Stadthalle Neustadt dem Medienhaus und "Lichtblicke"-Schirmherrin Elisabeth Wittmann "tiefen Respekt".
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.