Am Sonntag Einsendeschluss für Glücksverlosung von zehn Abendessen im Kerzenschein
Freude über neue Bewohner

"Ohne groß zu fragen, spontan und selbstverständlich hob der mir fremde Mann meinen Koffer in den Bus und platzierte ihn dort", erinnert sich die Moosbacherin. Christine Schinzel war auf dem Weg zum Bahnhof in Weiden. "Im Schlepptau hatte ich einen großen Koffer."

Dabei traf sie den hilfsbereiten Asylbewerber mit seiner vierköpfigen Familie. "Unser Land wird durch die Aufnahme von Asylanten nicht ärmer, sondern reicher. Meine persönlichen Erfahrungen zeigen mir, dass Vorurteile in vielen Fällen nicht zutreffen", spricht die Teilnehmerin an unserer Verlosung von Glück, dass die Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, bedeuten.

Und noch einen positiven Aspekt des Zuzugs nennt sie: "Der Leerstand von Häusern ist in verschiedenen kleinen Orten zum Problem geworden. Umso mehr freue ich mich, dass einige Häuser für Asylanten genutzt werden. Wir wären auch froh, wenn uns in Notlagen geholfen wird."

Wer Erlebnisse oder Beobachtungen von ähnlichen glücklichen Momenten in Zusammenhang mit der leidvollen Erfahrung von Menschen, die auf der Flucht sind, die vertrieben wurden oder die um Asyl bitten, hat noch bis Sonntag die Möglichkeit, sich an der gemeinsamen Glücksverlosung von Deutscher Post und dem Medienhaus "Der neue Tag" zu beteiligen.

Ein kurzer Brief, ein Mail oder Dokument samt einigen erläuternden Sätze und Sie sind dabei.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.