Arbeitsreicher Vatertag für die Polizei

Ein Betrunkener, Diebe und mehrere Unfälle beschäftigten die Polizei in den vergangenen Tagen in allen Teilen des Landkreises.

• Für einen 37-jährigen Radfahrer aus Weiden endete der Vatertag überaus feucht, aber keineswegs fröhlich. Gegen 22.15 Uhr war er ohne Licht, aber in kräftigen Schlangenlinien auf der Straße von Floß Richtung Neustadt unterwegs. Ein Alkoholtest ergab 2,02 Promille.

• Wer hat da nicht aufgepasst? Am Mittwoch gegen 8,40 Uhr fuhr ein 51-jähriger Autofahrer aus der Kreisstadt auf dem Parkplatz des Neustädter Edeka-Marktes eine Rentnerin an. Die 86-Jährige kam mit Verdacht auf Oberschenkelhalsbruch ins Klinikum Weiden.

• Zwei Verletzte sind die Bilanz eines Zusammenstoßes am Donnerstag gegen 14.10 Uhr in Kohlberg. Eine 83-jährige Kohlberger kam mit ihrem Renault aus dem Ahornweg und wollte die Staatsstraße 22 38überqueren. Dabei übersah sie den Opel Vectra eines 34-Jährigen Weideners. Er war mit seiner Familie in Richtung seiner Heimatstadt Weiden unterwegs. Der Opel wurde nach links in den Straßengraben geschleudert. Die Ehefrau des Weidners erlitt Prellungen. Die sieben Monate alte Tochter wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht. An den Autos entstand Totalschaden in Höhe von zirka 14 000 Euro.

• Viel Schweiß steckte ein Tännesberger in den Holzvorrat, den er vor längerem in der Tatzau am Rande einer Wiese an einem Feldweg angelegt und mit einer grüne Plane abgedeckt hatte. Bei einem Spaziergang am Donnerstagnachmittag stellte der Mann fest, dass ihm jemand mehrere Ster gestohlen hat. Der Diebstahl liegt vermutlich eine bis drei Wochen zurück. In der Nähe führt eine gut ausgebaute Flurbereinigungsstraße vom Lehrpfad in Richtung Jodokkirche vorbei. Die Polizei bittet unter Telefon 09651/92010 um Hinweise.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.