"Baxi" noch nicht startklar

Die Kreis-SPD hat sich in Tirschenreuth etwas abgeschaut. Sie fährt auf das Pilotprojekt "Baxi" ab. Hinter dem Kunstwort aus "Bus" und "Taxi" steckt ein modernes Anrufbussystem. Fraktionssprecher Günter Stich hat dem Kreisausschuss vorgeschlagen, eine Anlayse zu erstellen, ob das "Baxi" nicht auch für den Kreis Neustadt etwas wäre.

Der Haken: In Tirschenreuth hat der Freistaat die Analyse aus einem Topf finanziert, den es für das reichere Neustadt nicht gibt. Der Landkreis müsste also 55 000 Euro selbst zahlen. Dennoch könnte sich auch die CSU mit dem "Baxi" anfreunden, deutete Fraktionssprecher Stephan Oetzinger an. Möglicherweise bekommt der Kreis 2015 Mittel aus dem Leader-Programm der EU. Landrat Andreas Meier setzte sich mit einem Kompromiss durch: In den nächsten Kreishaushalt kommt ein Eigenanteil für die "Baxi"-Analyse, ansonsten wird das Projekt zurückgestellt. Wenn in drei Jahren auch die Förderung für das Projekt in Tirschenreuth ausläuft, könne man eventuell gemeinsam so etwas mit den Nachbarn machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.