Der neue Tag und die Deutsche Post belohnen Signale der Hoffnung mit kulinarischem Erlebnis
Momente des Glücks in der Not

Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht. Die Heimat verlassen zu müssen, vertrieben zu werden, vor Bedrohungen zu flüchten, gehört mit zu den schrecklichsten Erfahrungen. Doch in all der Not gibt es auch Momente des Glücks.

"Der neue Tag" sucht in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post die Erinnerung an solche positiven Erfahrungen und verlost zehn Abendessen für zwei Personen bei Kerzenschein im Wert von je 100 Euro. Im Landgasthof "Goldenes Kreuz" in Saubersrieth bei Moosbach oder beim "Binnerschreiner" in Tännesberg dürfen die Gewinner für ein paar Stunden den Alltag vergessen und das pure Glück genießen.

Vertriebene haben nach dem Krieg in der Region eine neue Heimat und mitunter auch den Partner fürs Leben gefunden. Das heißt nicht, dass sie darüber die schrecklichen Erfahrungen vergessen haben. Freundschaften sind entstanden zwischen Menschen, die anderen geholfen haben, in der neuen Heimat Fuß zu fassen

Gesucht sind Geschichten von positiven Begegnungen, von Menschen, die sich als Glücksbringer in schwierigen Situationen erwiesen haben, von beglückenden Beziehungen, die aus der Not geboren sind, von Helfern und interessanten Menschen aus aller Welt. Das können aktuelle Geschehnisse ebenso sein, wie solche aus der Nachkriegszeit oder anderen Flucht- und Asylerfahrungen.

Wir sind gespannt, welche Erlebnisse und Erinnerungen unsere Leser haben, was es über, mit und von den Asylbewerbern in den 80er und 90er Jahren im Rückblick zu berichten gibt, was aus den Menschen geworden ist, die vor dem Balkankrieg geflohen waren. Welche Hilfen, welche Unterstützungen, welche Wege und Ideen gab es in der Vergangenheit für Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten? Welche gibt es heute? Schreiben Sie uns ihre Geschichten und Erinnerungen, gerne auch mit Bild.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.