Diese Kälte: Kindergarten St. Martin weicht für märchenhaftes Fest in die Turnhalle der ...
Bremer Stadtmusikanten feiern mit Dornröschen

Einsatz verpasst? Kein Problem. Wenn es bei den Kleinsten nicht gleich hundertprozentig klappte, war schnell eine Erzieherin mit Rat und Tat zur Stelle. Bild: bgm
"Märchen" hieß das Thema der Aufführungen beim Fest des Kindergartens St. Martin. Jede Gruppe hatte eine andere Geschichte einstudiert. Mit dabei waren die Bremer Stadtmusikanten, vier ältliche Tiere, die ihren Besitzern keinen Nutzen mehr bringen und getötet werden sollten. Zufällig treffen sich Esel, Hund, Katze und Gockel auf der Flucht und tun sich zusammen.

"Die Hecke wuchs riesengroß, riesengroß, rie-sen-groß", sangen die Kleinen zum Stichwort Dornröschen. Dabei machten sie sich ganz lang und streckten die Arme nach oben, um so die hohe Hecke nachzubilden. Dann kam der junge Prinz, der mit seinem Schwert die vermeintlich undurchdringbare Hecke bezwingt und Dornröschen rettet. Das war eine Party wert, bei der die Schauspieler auf der Bühne im Reigen tanzten. Bei einer modernen Interpretation von Hänsel und Gretel zauberten die kleinen Hexen weiße Gummibären-Mäuse aus einem brodelnden Hexenkessel. Zur Belohnung für die mit viel Beifall bedachte Aufführung gab's am Ende für alle Kinder Märchenbrezen.

Nachdem das Kindergartenfest wetterbedingt in der Turnhalle der Grundschule stieg, ging's zwar ein bisschen enger zu, dafür war dort die Bühne schön erhöht, so dass alle Mamas, Papas, Omas und Opas ihre Zöglinge im Blick hatten. Nach den Kindern sorgte das Akkordeonorchester von Jürgen Eckert für Stimmung. Bei der Tombola gab es mehrere Hauptpreise, etwa einen Spielzeugtraktor, Bücher oder Blumen zu gewinnen. Organisiert hatten den bunten Nachmittag Elternbeiratsvorsitzende Stephanie Bauer-Riebl und Stellvertreterin Anja Grundler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.