DJK empfängt Tabellenletzten

Es geht gegen das Bayernliga-Schlusslicht. Noch dazu zu Hause. Eigentlich eine klare Sache für die Neustädter Basketballer. Doch den Tabellenführer erwartet am Samstag um 18 Uhr gegen den Namensvetter aus Neustadt/Aisch ein Duell mit offenem Ausgang.

"Es ist alles andere als ein Selbstläufer", warnt Uwe Glaser. Und das ist nicht das Tiefstapeln vor einem Spiel, in dem ein Sieg erwartet wird und vor dem der Trainer die Spannung hochhalten muss. Die DJK steht trotz der starken Bilanz in der bisherigen Saison vor einer Standortbestimmung.

Umbau in der Aufstellung

Nach der schweren Bänderverletzung von Aufbauspieler Michael Kurz im Spiel gegen Don Bosco Bamberg fehlt dem Team auf unbestimmte Zeit der Motor. Auch durch den vorbildlichen Einsatz aller Spieler wendete das Team zwar im laufenden Spiel noch einen Punktverlust gegen die Bamberger ab. Nun muss der Ausfall von Kurz aber mit einer personellen Umstellung aufgefangen werden. Eventuell rückt Terrence Gibson oder Tobias Merkl auf die Aufbauposition. Da sich auch die Rückkehr von Daniel Wunderlich in den Kader verzögert, könnten in einem intensiven Spiel am Ende die Alternativen fehlen. Auch bedeutet der letzte Rang der Mittelfranken in der leistungsmäßig sehr ausgeglichenen Bayernliga Nord nicht viel.

"Der TTV Neustadt ist eine Mannschaft, die durchaus Qualität hat, der aber so die letzte Konsequenz fehlt. Deshalb hat Neustadt erst drei Spiele gewonnen, hat sich aber in der Regel auch nicht abschießen lassen", merkt Glaser an. "Auch wenn die Mannschaft seit vier Spieltagen sieglos ist, lässt sich da keine Tendenz heraussehen." Das Team habe zuletzt gegen Litzendorf und in Schweinfurt gut mitgehalten. Daher gelte es vor allem, Patrick Schnetzer wie im Hinspiel zu kontrollieren. Da ließen die DJK-Verteidiger nur vier Punkte des TTV-Topscorers zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.