E-Mobilität Schwerpunktthema beim CSU-Arbeitskreis Umwelt und Landesplanung - Staatliche ...
Ein Elektrofahrzeug für jede Kommune

Der CSU-Arbeitskreis Umwelt und Landesplanung (AKU) im Kreisverband hat die Themen Elektroauto und E-Mobilität zu einem Schwerpunkt seiner Aktivitäten gemacht. Jeder sei der Meinung, dass hier mehr getan werden müsse, aber so richtig voran gehe es nirgends.

Um die Vor -und Nachteile eines Elektrofahrzeugs kennenzulernen, hatte Kreisvorsitzender Horst Schellkopf einige Tage einen Renault Zoe getestet. Sein Fazit: "Im Nahbereich bis rund 100 Kilometer ist es ein vollwertiges Auto, mit allem was man sich als Autofahrer so wünscht. Darüber hinaus heißt es einteilen." In der Diskussion war die Führungsriege der Meinung, dass gerade Gemeinden ideale Nutzer für solche Fahrzeuge wären, da deren Kombis oder Kleintransporter im Normalfall nicht mehr als 100 Kilometer am Tag unterwegs seien. Gerade die öffentliche Hand könnte und sollte solche Vorhaben unterstützen. "Jede Kommune ein E-Fahrzeug", lautete daher die Meinung im AKU.

Dann gäbe es in jedem Ort eine Ladestation, die am Rathaus oder Bauhöfen öffentlich zugänglich gemacht werden müsste und damit den Engpass beheben könnten. Wenn diese Ladestationen dann auch noch über eine Photovoltaikanlage gespeist werde, "dann sollte eigentlich auch der Akzeptanz anderer politischer Richtungen für dieses Vorhaben nichts im Wege stehen", meinte der Vorsitzende des Arbeitskreises. Die Stadtwerke Tirschenreuth und die Stadt Erbendorf haben bereits seit längerem einen Kleintransporter vollgepackt mit Werkzeug und Ersatzteilen in Betrieb.

Staatlische Zuschüsse würden das Ganze ankurbeln. Der Arbeitskreis hat diese Forderung bereits an den Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht sowie die Landtagsabgeordneten Petra Dettenhöfer und Tobias Reis geschickt, mit der Bitte dies in den jeweiligen Gremien einzubringen. "Der Kreisverband des AKU wird nachhaken", sagte der Vorsitzende abschließend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.