Empfang und viele Dankesworte an Prinzenpaare und Helfer im Rathaus

Empfang und viele Dankesworte an Prinzenpaare und Helfer im Rathaus (krb) Noch bevor sich der Gaudiwurm durch die Stadt schlängelte (wir berichteten), dankten die Organisatoren den beteiligten Gesellschaften sowie den vielen Helfern beim Empfang im Rathaus für ihr Engagement. Bürgermeister Rupert Troppmann hatte mit Stellvertreter Heinrich Maier alles im Griff. Immer und immer wieder erscholl der Ruf "Neustadt-Helau". Ein besonderer Dank galt den Vertretern von Rotem Kreuz, Feuerwehr und Polizei, ohne
Noch bevor sich der Gaudiwurm durch die Stadt schlängelte (wir berichteten), dankten die Organisatoren den beteiligten Gesellschaften sowie den vielen Helfern beim Empfang im Rathaus für ihr Engagement. Bürgermeister Rupert Troppmann hatte mit Stellvertreter Heinrich Maier alles im Griff. Immer und immer wieder erscholl der Ruf "Neustadt-Helau". Ein besonderer Dank galt den Vertretern von Rotem Kreuz, Feuerwehr und Polizei, ohne deren Hilfe eine solch große Veranstaltung nicht durchzuführen sei. Der Rathauschef freute sich, dass Neustadt am Faschingssonntag wieder im Mittelpunkt stehe und sicherte dem Faschingsverein auch weiterhin die Unterstützung der Stadt zu. Als Dank für diese jahrelange Hilfe erhielt er von Waltraud Rath, der Vertreterin des Landesverbandes Ostbayern, den Orden "50 Jahre LVO". Auch Gendarm Haslbeck (Karl-Heinz Bock) war mit seinen Helfern gekommen und verlas die Ordnung zum Faschingszug. Dann gab es Orden und Bussis. Die Abordnungen der Faschingsnarren aus Plößberg, Windischeschenbach, Botzersreuth, Vohenstrauß und Neustadt tauschten ihre Ehrenzeichen. Dann gab es für Prinzenpaare und alle Gäste ein Mittagessen. Bild: krb
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.