Förderschüler kümmern sich um Patenkind

Förderschüler kümmern sich um Patenkind (arw) Die Förderschule St. Felix gestaltete einen Gottesdienst in St. Felix und übergab an Pater Stanislaus (Zweiter von rechts) für sein Uganda-Projekt 550 Euro. Während der Schulchor unter der Leitung von Gabriele Hampel "Wir sagen euch an" sang, zündete Lydia Engelhardt zu jeder Strophe eine Kerze an. Moderne Rhythmen untermalten die Herbergssuche. Schulleiter Rainer Hetz, Schulsprecher Dominik Dietl sowie die ehemaligen Rektoren Gerhard Köppl und Hans Hanaue
Die Förderschule St. Felix gestaltete einen Gottesdienst in St. Felix und übergab an Pater Stanislaus (Zweiter von rechts) für sein Uganda-Projekt 550 Euro. Während der Schulchor unter der Leitung von Gabriele Hampel "Wir sagen euch an" sang, zündete Lydia Engelhardt zu jeder Strophe eine Kerze an. Moderne Rhythmen untermalten die Herbergssuche. Schulleiter Rainer Hetz, Schulsprecher Dominik Dietl sowie die ehemaligen Rektoren Gerhard Köppl und Hans Hanauer (von links) überreichten das Geld, das aus der Adventsveranstaltung der Schule und den persönlichen Spenden der Lehrer stammte. An den Schulsprecher übergab der Geistliche einen Brief von Patenkind Rosemarie. Die Kinder in Uganda sind bis zum Februar zurzeit in den großen Ferien. Mädchen und Buben aus dem Heim St. Elisabeth in Windischeschenbach beteiligten sich ebenfalls an der Feier. An der Orgel begleitete der ehemalige Rektor Günther Hösl die ökumenische Andacht, die mit dem Lied "Stern über Bethlehem" endete. Bild: arw
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.